Bautagebuch #17 – Panta Rhei

19 Dez

Naja, nicht alles fliesst, auf jeden Fall nichts, was nicht fliessen sollte. Dafür der Fliessestrich, der jetzt über die Festtage schon mal ein bisschen austrocknen soll…

141219_1043 141219_1042 141219_1044 141219_1045 141219_1046 141219_1050 141219_1051

Hiobsbotschaft am Morgen

18 Dez

Christof und ich waren so froh, dass beim Umbau bis jetzt nichts Unvorhergesehenes aufgetaucht ist. Nicht, dass jetzt etwas aufgetaucht wäre…nicht auf dieser Baustelle. Aber wir haben ab sofort eine neue Baustelle: eine leckende Wasserleitung zwischen Wasseruhr im Haus und Stall. Alleine in der Nacht sind 7 m3 Wasser ausgeflossen. Und das geht vermutlich schon ein Weilchen so. Sehr überrascht bin ich ja bei genauerer Betrachtung nicht. Denn erst kürzlich meinte der Maurer, dass wir den bestehenden Schacht für die Tauchpumpe nicht ausmauern können, weil durch die Sickerleitung für den Bergdruck zu viel Wasser abfliesse. Schon da dachte ich mir, dass das eigentlich nicht sein kann: Erstens weil wir in der letzten Zeit nicht so viel Regen hatten und zweitens weil dort auch bei viel Regen kaum etwas durchsickert. Wäre ich diesem Gedanken bloss noch weiter gefolgt, dann hätten wir den Schaden ev. früher bemerkt. Wobei sich da auch nicht viel ändern würde: der Boden muss so oder so aufgerissen werden. Nur wäre dann nicht so viel Wasser in den Boden gelaufen. Aber nu, was will man machen. Bei 90jährigen Leitungen ist es kein Wunder, dass sie korrodieren. *seufz* Aber ärgerlich ist es trotzdem, denn diesen Budgetposten haben wir definitiv nicht mit eingerechnet. :o(

Bautagebuch #16 – die Bodenheizung

16 Dez

*swuuuuuuuuushshshshshsh* Das ging aber schnell – und schwupps sind die Leitungen für die Bodenheizung verlegt. Mindestens die, wo der Fliessestrich drauf muss. Im oberen Bad sieht es immer noch aus, wie vor zwei Wochen. Das wird aber daran liegen, dass die Bodenheizung im Trockenaufbau ruckzuck drin ist. Hoffe ich.

141216_1033 141216_1029 141216_1030 141216_1031 141216_1032

Gute Nachricht übrigens von unserem Gipser, der den Fliessestrich machen wird: die Bodenheizung sollte zum Trocknen zu Beginn mit 20 °C Vorlauf laufen. Soooo kalt wird es also über die Tage doch nicht werden. Und der Heizungsbauer ist sich sogar fast ganz sicher, dass die Heizung über ein extra «Austrocknungs-Programm» verfügt, das wir ab Freitag laufen lassen können. Sicher wissen wir es ab Freitag Morgen, da wird er vorbeikommen und uns zeigen, was zu tun ist. :-)

*Hach*, ist es nicht schön zu sehen, wenn der Umbau wieder ein grosses Stück vorwärts gekommen ist?!

Kwichteln und die Sache mit den Geschenken

15 Dez

Kwichteln

Wir, d.h. Freitag, Robinson und Dosie, hatten ja bereits letztes Jahr beim Kwichteln mitgemacht. Klar, dass wir auch dieses Jahr bei dieser Aktion nicht fehlen dürfen. Bei der Wahl der Geschenke waren wir uns dieses Jahr – im Gegensatz zu letztem Jahr – alle sehr einig. Vielleicht auch deswegen, weil wir uns noch heute über die Geschenke von letztem Jahr so freuen und deshalb nicht so knausrig sein wollen. Anders sieht das aus bei unserem zukünftigen Mitbewohner Zingaro. Der hat unserer Dosie beim Geschenke einpacken wohl einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber seht selbst…

141215_1027

Sieht spiessig aus, hat es aber durchaus in sich…!

141215_1022

Das findet zumindest Zingaro, der sich das Baldikissen kurzerhand schnappt und…

141215_1024

…innerhalb von 5 Minuten…

141215_1028

…in seine Einzelteile zerlegt.

Tja, liebe zu bewichtelnde, wir entschuldigen uns in aller Form und auch im Namen von Zingaro für diese unerhörte Frechheit. Der Prolet wird es schon noch lernen…spätestens beim Kwichteln im nächsten Jahr. ;o)

Freitag home alone

15 Dez

Nun, es stimmt ja nicht ganz, da Freitag immerhin mit Robinson zu zweit ist. Aber mit der tatkräftigen Bodenunterstützung von Robinson hinterlässt er mindestens ein genau so grosses Chaos wie Kevin im Film Kevin home alone. Mich hat gestern fast der Schlag getroffen, wie ich die Küche betreten habe:
141215_1017

Freitag hat von der Küchenkombination so Einiges runtergeworfen, das Robinson unten dann bestimmt mit Begeisterung in Empfang genommen und auf seine Art geschreddert hat. :o) Ich weiss, dass meine beiden Pelznasen mit der momentanen Situation nicht so glücklich sind. Ich bin es auch nicht. Nur kann ich mich leider nicht Zweiteilen. Aber schon bald werde ich mit den beiden Rackern ja ins Thurgauische ziehen, dann werden sie mich wieder täglich sehen und falls ich doch mal weg bin, ist immer noch Christof zuhause, der die beiden betüddeln kann…

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 358 Followern an