Tag Archives: Prüfungen

*erleichtert*

20 Jun

Wieder ein Semester und sieben Prüfungen überlebt…

Advertisements

Mehr Glück, als Verstand

11 Feb

*hui* gerade eben wurden die Prüfungsergebnisse der Semesterprüfungen veröffentlicht. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich nicht die beste Vorahnung hatte. Denn sind wir ehrlich: ich habe im letzten Semester sooooo viele Vorlesungen nicht besucht. Und ich habe – bis auf die paar Stunden mit meiner Lerngruppe (danke, danke, danke) – überhaupt nichts gelernt. Drei Tage vor den ersten Prüfungen habe ich begonnen, meine ganzen Unterlagen zusammenzusuchen und fertig auszudrucken. Vor einer Prüfung ist mir noch aufgefallen, dass mir die Unterlagen von einer kompletten Vorlesung fehlen. Und weitere solche Scherze. Ich war sogar schon so weit, dass ich alles hinschmeisse, weil ich wieder so wenig Zeit in mein Studium investiert habe. Doch dann dachte ich wieder daran, warum ich mir so wenig Zeit genommen habe: weil meine Priorität ganz klar bei Christof lag. Und bei seinem Hof. Und weil in diesem Semester mit Christof, Hof, Arbeit, pendeln zwischen zwei Wohnorten, führen von zwei Haushalten (einer davon mit Garten), Haus renovieren und umziehen einfach nicht mehr mit reingepasst hat. Also nicht jammern, sondern an der eigenen Nase nehmen und den Tatsachen ins Auge sehen.

Obwohl mir mein Bauch bereits nach den Prüfungen sagte, dass ich bestimmt 5 Prüfungen von 7 bestanden habe, sagte mir mein Kopf – aufgrund der Umstände – etwas ganz anderes. Bei einer Prüfung war ich mir ganz sicher, dass ich sie nicht bestanden habe. Bei dieser war mir aber auch direkt danach klar, dass ich Rekurs einreichen werde. Denn die Prüfung war so fehlerhaft und in ihrer Form so schlecht aufgebaut, dass Leute mit Prüfungsangst, wie ich sie habe, eigentlich nur scheitern können. Und bei der Statistikprüfung hatte ich überhaupt kein Gefühl – das konnte sowohl so sein, als auch anders.

Nun aber die Resultate: in fünf von sieben Fächern habe ich bestanden – zwischen „genügend“ und „gut“…ich darf also zufrieden sein. In Statistik habe ich die genügende Note ganz knapp verfehlt und darf Ende März in einer mündlichen Nachprüfung versuchen, sie noch auf ein Genügend zu heben. :-)

Bei der Emotion- und Motivationspsychologie bin ich klar ungenügend. Die muss ich wohl im Herbst noch einmal wiederholen. Den Rekurs werde ich jedoch heute Abend noch schreiben, denn eine – in der Form – so absolut schlechte Prüfung ist mir noch nie untergekommen. Und das sage nicht nur ich. Einen offenen Brief haben wir bereits an die Studienleitung geschrieben.

Wie auch immer, ich kann von Glück reden, dass die Ergebnisse doch so gut herausgekommen sind. Und ich will wirklich versuchen, im neuen Semester mehr in das Studium zu investieren. Denn die äusseren Umstände sind nun ja wieder einiges anders, als noch vor einem halben Jahr. Also auf ein Neues…! :o)

%d Bloggern gefällt das: