Archiv | Garten RSS feed for this section

Viel Zeit nun ist ins Land gegangen…

13 Jul

Boah, bin ich schreibfaul geworden. Je wüchsiger der Garten und je trockener das Wetter, desto weniger Zeit fällt für meine Blogs ab. Sollte ich doch langsam gelernt haben, Prioritäten zu setzen? Wobei ich von manchem Gemüse schon etwas die Nase voll habe. Zum Beispiel von den Zuckerschoten. Da waren einfach zu viele. Mit Ernten ist es ja nicht getan. Deswegen habe ich diese Büsche letztens alle ausgerissen – Blüten und Schoten hin oder her! Jaja, schön ist es ja schon, das Gemüse aus dem eigenen Garten. Und lecker. Und auch die vielen schönen Blumen; wunderbar anzuschauen. Müsterchen gefällig?

150711_3729 150711_3740 150711_3725 150711_3733 150711_3717 150711_3723 150711_3718 150711_3739 150711_3731 150711_3734 150711_3722 150711_3749 150711_3748

Advertisements

Zucchino da Fiore

24 Jun

War eine weise Entscheidung, diese Zucchini-Art anzubauen: die gefüllten Blüten schmecken absolut lecker!!!

150624_3677

Sumpf-Schachtelhalm

29 Mai

Bei der kürzlichen Rehkitz-Aufspüraktion habe ich noch einen kurzen Abstecher gemacht, um für eine weitere Pflanzenjauche Schachtelhalm zu sammeln. Eigentlich bin ich ja davon ausgegangen, Acker-Schachtelhalm zu finden…leider handelte es sich aber um den giftigen Sumpf-Schachtelhalm. An der Wirksamkeit ändert das zwar nichts, und für den Menschen scheint diese Pflanze auch nicht schädlich zu sein. Ich gehe jedoch lieber auf Nummer sich und werde die Jauche nach der Fermentation noch aufkochen, um die schädliche Thiaminase dadurch zu zerstören. Rein optisch ist der Sumpf-Schachtelham auf jeden Fall weit reizvoller, als sein ungiftiger Verwandter. Aber seht selbst…

150528_3494 150528_3499 150528_3495

Kleines Paradies

22 Apr

Habe ich Euch schon von meiner privaten „Insel Mainau“ vorgeschwärmt? Ich glaube nicht. Ich freue mich zwar jeden Tag aufs Neue darüber, so dass ich es ganz vergessen habe. Ok, Insel Mainau ist etwas übertrieben, denn bei mir spreche ich gerade mal von einem blühenden Streifen mit einem Meter Breite und ca. acht Meter Länger. Aber dieser blüht mindestens genauso schön, wie auf der Blumeninsel. :o)

150422_2533

Richtig damit gerechnet habe ich nach der Erfahrung auf dem Nieschberg zwar nicht. Dort hatten mir die Mäuse einen grossen Teil der Blumenzwiebeln weggefressen – das hatte mich wirklich geärgert. Deswegen wollte ich hier damit eigentlich gar nicht anfangen. Doch dann sah ich in der Lidl-Werbung eine Blumenzwiebel-Kollektion zu einem Preis, der mich schwach werden liess. Sollten die Mäuse hier doch fressen! ;o) Aber gefressen wurde (fast?) nichts und «geschlüpft» sind die Blümchen auch sehr brav.

150422_2532 150422_2531

Und weil der Streifen so schön aussieht bin ich momentan am Überlegen, ob ich ihn nicht noch mit Sommer- und Herbstblühern ergänzen sollte. Da gibt es nämlich momentan gerade wieder so eine Kollektion im Onlineshop von Lidl

blumenzwiebeln-kollektion--5

Auf der anderen Seite weiss ich bei Dahlien und Co. nicht, ob sich diese in normalem Wiesenboden wohl fühlen. Kann da wer von Euch aus Erfahrung plaudern? Denn nur so zum Spass mag ich die Knollen nicht im Boden versenken. Über Hinweise diesbezüglich wäre ich also sehr dankbar!

Weil es schön ist: Trummuschlegeli

16 Apr

150416_2398 150416_2400

%d Bloggern gefällt das: