Tag Archives: Urlaub

Hallo Südtirol

18 Apr

Ich weiss immer noch nicht so recht, wie ich es jeweils pünktlich auf die Bahn oder das Flugzeug schaffe, wenn ich eine weitere Reise mache. Wenn ich nämlich mit dem Auto unterwegs bin, komme ich von zuhause irgendwie nie dann weg, wenn ich es gerne möchte. So auch gestern. Hier musste noch etwas erledigt werden, da noch die Katzen gekuschelt, dort noch etwas suchen (und dann doch nicht finden) und was weiss ich noch alles. Und chaotisch, wie ich bin, hatte ich bei der Routenwahl natürlich nicht daran gedacht, dass es Pässe geben könnte, die noch Wintersperre haben. Gibt es aber, z.B. der Flüelapass. *grummel* Also musste ich mit dem (teuren!) Autozug durch den Vereina gondeln. Logisch, dass mir dabei ein Zug direkt vor der Nase abfuhr, so dass ich noch eine halbe Stunde warten musste. Der Start in den Urlaub war also nicht gerade ideal, aber die restliche Fahrt bei dem sonnigen Wetter dann umso schöner.

140417_8209 140417_8210 140417_8213

Der Weg zu meiner Unterkunft führte mich durch blühende Apfelfelder – ein Anblick, bei dem mir einfach das Herz aufgeht. Geschluckt habe ich bei den Höhenmetern, die zurückzulegen sind – das Gasthaus «Restaurant Ladurner» liegt einiges höher, als ich es erwartet hätte. Aber in einer wunderschönen Landschaft, ruhig und gemütlich. Da die Wettervorhersage für die Ostertage nicht so rosig ist, nutzte ich die Gunst der Stunde, um von Vellau gleich noch noch via Dorf Tirol nach Meran zu walken. Das Abendessen will ja auch verdient sein. Dazu aber später mehr. Der Weg war sehr schön zu gehen, begleitet vom Duft der Kiefern und frisch gemähten Grases, vom zirpen der Grillen, von Kuckuck-Rufen und vom Gesang unzähliger Vögel – wunderbar!

140417_8231 140417_8229 140417_8232 140417_8234 140417_8235 140417_8238 140417_8242 140417_8244 140417_8245 140417_8246 140417_8249 140417_8253 140417_8255 140417_8257 140417_8258 140417_8259

 

Wuiii, Apfelblüte :-)

17 Apr

140417_8215 140417_8217 140417_8216

Das war Herbst – jetzt kommt der Frühling…

5 Mrz

140305_Sexten_1 140305_Sexten_2 140305_Sexten_3 140305_Sexten_4 140305_Sexten_5

Wochenrückblick #6 mit Urlaubs-Kopfkino

17 Feb

Warm, kalt, warm, kalt… *brrrrrr* Ganz ehrlich: so richtig launig ist es nicht, in ein Häuschen zurückzukehren, das über zwei Tage nicht geheizt wurde. Denn auch wenn am Wochenende ab und zu die Sonne aus den Wolken geschaut hat ist es doch immer noch Winter. Mit den entsprechenden Temperaturen – mindestens am Abend, in der Nacht und am Morgen. Mit viel Holz und der Unterstützung des Heizlüfters ist die Wohlfühltemperatur nun jedoch fast erreicht. Auf dem Thermometer. Mein Kopf und mein Körper sagen mir, dass es immer noch kalt ist. Und das wird sich heute Abend auch nicht mehr ändern. Wenn mir mal richtig kalt war, dann wird mir so bald leider nicht wieder warm. Deswegen mache ich es Sina gleich, bevor ich in den Wochenrückblick starte: Sommer-Sonne-Meer-Kopfkino aus dem Archiv. ¡Buenas tardes Algarve!

Algarve_1 Algarve_2 Algarve_3 Algarve_4

Zweimal Meditation, letzte Woche – immerhin. Einen ganzen Nachmittag lang in der Sonne gezeichnet – herrlich. Einmal Therapie – wieder einmal. Viermal Sport, aber nur Indoor. Gestern anstatt Laufen 32 km auf dem Ergometer gestrampelt, das war ich meinem Knie schuldig und ich glaube, dass es mir dafür ganz dankbar ist. Mit der Kocherei war ich letzte Woche dafür ziemlich schlampig, viel zu viel Ungesundes und Zwischendurch-Nascherei ist in meinem Bauch gelandet. Glücklicherweise zeigte die Waage heute Morgen trotzdem -500 g an. *uff* Diese Woche (heute ausgenommen) werde ich mich wieder an meinen Menüplan halten. Nämlich! Was meine Stimmung betrifft, so hat sich diese momentan auf dem Level «durchzogen» eingependelt. Könnte schlechter sein. Da sind so ein paar diffuse Angstwolken, die mir das Gemüt vernebeln. Die soll ich aufs Papier bringen und in die nächste Therapiestunde mitbringen. Sagt mein Therapeut. Das werde ich dann auch mal tun. Sage ich. Am Freitag beginnt übrigens das Studium. Eine meiner Angstwolken: die Leute, die Präsenz, die Enge, die Konzentration…

Tanzanian children

21 Jan

140121_1880

Draussen ist feucht und kalt, es wechselt zwischen Schnee und Regen, der Nebel hängt weit runter – kein Tag, um gross raus zu gehen. Zeit für mich, wieder einmal ein wenig in meinem Fotoarchiv zu stöbern.

140121_1781

Die Aufnahmen sind im Herbst 2004 entstanden – während eines zweiwöchigen Gleitschirmurlaubs in Tansania.

140121_1779 140121_1782 140121_1884 140121_1769

%d Bloggern gefällt das: