Tag Archives: Tiere

Mutter und Vater Schwalbe

3 Jun

Über die reichhaltige Tierwelt hier in der Gegend freue ich mich immer wieder. Auch wenn einige Tiere, wie z.B. die Wildschweine, für die Landwirtschaft nicht gerade hilfreich sind. Aber es zeigt doch, dass die Natur nach wie vor einigermassen intakt ist. Oder die putzigen Füchse, die wir hier jeden Tag sehen. Die sind inzwischen so frech, dass wir uns mit dem Traktor bis auf 10 Meter nähern können.

150602_3505

Von den Rehen hatte ich ja auch bereits erzählt. Und dann ist da noch das Schwalbenpaar, welches sich in meinem zukünftigen Gartenschuppen niedergelassen hat. Mindestens ein Nachwuchs ist bereits geschlüpft und die Eltern sind fleissig am Füttern.

150603_3528 150603_3532 150603_3533 150603_3536

Ich finde es herrlich, all diese Tiere zu beobachten und freue mich natürlich umso mehr, wenn ich ab und an noch die Kamera dabei habe, um sie abzulichten. :o)

Bild

Hä?

23 Sep

140924_0469

Prof. Dr. Freitag Freud

13 Nov

Das ist der typische Freitag-Blick, wenn ich zuhause an irgend etwas Rumbastle. Wenn dann noch die Schwanzspitze zuckt oder ein nervöses Zucken unter seinem Auge zu sehen ist, dann weiss ich, dass innerhalb kürzester Zeit das, was ich tue, attackiert wird. Ist halt schon ein kleiner, grosser Rabauke, mein Freitag! ♥

131112_3716

Im ZOOh! Zürich

15 Aug

130815_1751130815_1721  130815_1813 130815_1839 130815_1857 130815_1866 130815_1872 130815_1878 130815_1915 130815_1921 130815_1934 130815_1939 130815_1957 130815_1962 130815_1969

Die richtige Entscheidung

1 Jun

In meinem Leben habe ich schon sehr viele Entscheidungen getroffen, die rückblickend zum Teil richtig waren, zum Teil aber auch falsch. Grundsätzlich bin ich ja der Meinung, dass es besser ist, eine falsche Entscheidung zu treffen, als gar keine. Denn wer nicht entscheidet, der kommt nicht weiter. Deswegen finde ich die extreme Entscheidungsschwäche, die mich in den letzten Monaten fest im Griff hat, sehr anstrengend. Aus Angst, dass ich etwas machen könnte, was nicht gut ist für mich, werde ich immer zögerlicher und zögerlicher. Das im Gegensatz zu früher, wo mich meine impulsiven Entscheidungen oft genug in herausfordernde Situationen gebracht haben. Umso erstaunlicher ist deshalb, dass ich vor ein paar Tagen eine Entscheidung getroffen habe, die objektiv betrachtet nicht sehr sinnvoll war. Nicht sehr sinnvoll, weil recht kostspielig.

Und zwar geht es um ein neues Objektiv für meine Kamera. Nicht irgendein Objektiv, sonder das Tele-Zoom, das auf meiner Wunschliste ganz zuoberst stand. Dieses Objektiv fand ich im Internet bei einem Anbieter knapp 50% günstiger, als im UVP von Canon angegeben, und erst noch mit 3 Jahren Garantie. Nun ist das immer noch eine Stange Geld. Und den Anbieter kannte ich auch nicht. Ganz zu schweigen davon, dass es da eigentlich noch einige Anschaffungen gäbe, die – objektiv gesehen – sinnvoller wären. Aber mein Bauch sagte mir, dass ich zuschlagen muss. Weil ich mich sonst nachträglich aufregen würde, dass ich bei diesem Schnäppchen nicht zugegriffen habe. Also gesagt, getan und bestellt. Und gehofft, dass ich nicht irgend einer Betrügerei aufgesessen bin. Aber was soll ich sagen: ich bin BEGEISTERT! Der Kauf war definitiv die richtige Entscheidung.

130601_6008

Klar, dass ich das Baby gleich auf Herz und Nieren testen musste. Für einen Zoobesuch war das heutige Wetter zwar nicht ideal, weil die meisten Viecherls auch lieber im Trockenen sitzen. Aber das war mir herzlich egal. Vergessen war die Schlechtwetter-Stimmung, bewaffnet mit Stiefeln, warmen Klamotten und einem Regenschirm stürzte ich mich in den Regen. Und auf (fast) jedes Tier, das selbiges ohne Stiefel und Regenschirm auch tat. Knapp drei Stunden bin ich durch den Walter Zoo gestiefelt, habe geknipst und gewartet und geknipst und gewartet…und freue mich über das eine oder andere Ergebnis. :-)

130601_6451130601_6237    130631_6186130601_6361 130631_6386130631_6136130601_6539130601_6553 130631_6334

%d Bloggern gefällt das: