Tag Archives: ideenlos

Weekly Photo Challenge: Inside

20 Mrz

Bei mir herrscht momentan gerade kreative Eiszeit. Die letzte Photo Challenge ist mir total unters Eis gegangen und auch diese Woche scheinen die Ideen zum Thema «Inside» irgendwo im Stau zu stecken. Eigentlich hätte ich mich im Garten fotografieren können, denn diese Woche habe ich den grössten Teil der Zeit wirklich im Garten verbracht. Diese Idee kam mir aber erst jetzt gerade und ich fürchte, dass die Lichtverhältnisse dafür nicht mehr optimal wären: schwarzes Bild auf schwarzem Grund, oder so. Im Archiv würde ich ja ganz viele Inside-Bilder finden: Freitag im Kühlschrank, Freitag im Geschirrspüler, Robinson in der Kartonschachtel, Freitag im Ofen, etc. Aber auf Archivbilder wollte ich ursprünglich ja nur im alleräussersten Notfall zurückgreifen. Also musste heute die Badewanne daran glauben…

140320_7798

Warum die Badewanne? Und warum die Badwanne als Bett? Weil ich heute nach der Gartenarbeit ein (dringend nötiges) Bad genommen hatte und im warmen Wasser mal einfach so eingeschlafen bin. Tja, ich werde auch nicht jünger. ;-) Mit Kissen und Bettdecke liegt es sich in der Badewanne übrigens einiges gemütlicher…

Vor der Badwannen-Idee hatte ich ein Foto geplant, das einen Einblick in meine «Grüner Kaffee Extrakt»-Kapseln bietet. Aber dieses Bild mag ich nicht. Es ist so super-langweilig! So viel zur kreativen Eiszeit. *seufz*

140320_7775

Created for the Weekly Photo Challenge: Inside

Geniessen

19 Dez

Die Massage nach dem Sport konnte ich heute das erst Mal etwas geniessen. Ich durfte wünschen und es sollte eine Fussmassage sein. Einfach herrlich entspannend. Überhaupt konnte ich seit langem das erste Mal wieder etwas geniessen. Und mit „seit langem“ meine ich WIRKLICH seit langem.

Nach der Massage bin ich direkt nach Lindau gefahren und habe das Paket mit dem Schal für meine Schwester aufgegeben. Dazu muss ich sagen, dass ich heute irgendwie etwas neben mir stehe. Beim Kreisel bin ich in der falschen Richtung reingefahren, einem anderen Autofahrer habe ich volle Pulle den Vortritt genommen (habe ihn gar nicht gesehen) und mit der Konzentration allgemein hatte ich echt voll die Mühe. Ob das an dem neuen Medikament liegt? Beim Temesta alleine habe ich das nicht. Hmm, mal beobachten.

Auf der Rückfahrt habe ich noch kurz bei Edeka eingekauft – Fleisch und Milchwaren sind in Deutschland halt schon viel günstiger. Das heisst dann zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Das Rinderfilet habe ich jetzt bereits weggemapft. War lecker. Hatte ja heute sonst noch nix. Keinen Appetit. Und jetzt weiss ich noch nich so richtig, wie ich den restlichen Nachmittag/Abend hinter mich bringen soll. Vielleicht im Bett?

%d Bloggern gefällt das: