Hofwoche – Tag 4

10 Okt

Eigentlich stimmt der Titel ja nicht wirklich. Denn die gestern ausgestrahlten Szenen wurden nicht an Tag vier sondern an Tag fünf meiner Hofwoche gedreht. Aber das ist ja nicht neu, dass die Ausstrahlung nicht dem tatsächlichen Zeitablauf entspricht… :o)

Dass ich während der Hofwoche gerne pflügen möchte, war von Anfang an ein heimlicher Wunsch von mir. Wann sonst sollte die Gelegenheit kommen, bei einem zweifachen Weltmeister im Drehpflügen Unterricht zu erhalten?!? Also sprach ich Christof am Donnerstagabend darauf an. Er fand es toll, dass ich mich so für sein Hobby interessierte und wollte mir diesen Wunsch auch sehr gerne erfüllen. Dumm nur, dass auf Christofs Felder noch überall die Frucht stand. Das schien er genauso zu bedauern, wie ich. Doch dann kam ihm die zündende Idee, einen Kollegen anzufragen, der bereits Gerste geerntet hatte. Nun war es aber so, dass dieser Kollege das Feld bereits gegrubbert hatte. Hmmmmmm. Ich konnte den Kollegen dann aber mit der Aussicht auf einen selbstgebackenen Kuchen bestechen. Wobei es wohl eher das Angebot von Christof war, das ihn überzeugte: er durfte die Sämaschine von ihm für eben dieses Feld gratis ausleihen. Ich fand das toll, dass Christof das für mich machte. Wirklich total lieb. Eine Szene für den nächsten Tag stand also bereits fest.

140704_9832

Am Freitagmorgen galt es dann also, eine Story rund um das Pflügen aufzubauen. Ich weiss nicht mehr, wie oft ich ins Büro laufen musste, wie oft ich mir die Pokale anschaute und wie oft wir die Szene mit dem Telefonat drehten. Aber endlich war alles zur Zufriedenheit des Filmteams im Kasten. Und wir machten uns darauf, mich mit dem Traktor anzufreunden. Da ich noch nie zuvor mit einem Traktor gefahren war, wusste ich nicht, wie hart eine Kupplung sein kann. So hart, dass ich nach knapp fünf Minuten bereits das Gefühl hatte, dass mein Oberschenkel kurz vor dem Abfallen ist. *lach* Das Fahren mit dem grossen Pflug im Schlepptau funktionierte erstaunlich gut und auch mit dem Pflügen hatte ich – dank der super Einführung von Christof – keine Probleme. Sein Kompliment ging dann auch runter wie Sahne.

140704_9833

Für den Nachmittag war dann die Szene mit dem Schweissen angedacht. Christof wusste aus meinem Brief, dass ich gerne schweisse. Und so besorgte er sich extra von einem Verwandten eine super Schweissanlage (er selber hat auch eine, aber eine kleinere), damit wir ev. etwas machen könnten. Ich selber wusste von 3+, dass Christof eine Schweissanlage hat und dachte mir auch, dass es nett sein könnte, wenn wir gemeinsam etwas zusammenbraten könnten. Also packte ich zuhause ein paar meiner x alten Hufeisen ein, die ich für genau solche Zwecke gesammelt habe. Das restliche Material für das «Kunstwerk» hatte ich mir natürlich bereits am Vortag aus seinem Alteisen zusammen gesucht. Schliesslich wollten wir etwas zusammenbraten, das für uns auch irgendwo einen Sinn machte. Und da wir uns am ersten Abend beide an dem schönen Sonnenblumenfeld in der Abendsonne erfreut hatten, sollte es halt eine Sonnenblume werden. Das Schweissen war total lustig – es knisterte, knatterte und lärmte, dass es eine wahre Freude war. Und über das Ergebnis freuten sich Christof und ich wie kleine Kinder.

Sonnenblume

Übrigens: die Sonnenblume steht noch immer in Christofs Garten…

http://www.3plus.tv/episode/bauer-ledig-sucht/staffel-10-folge-12

Advertisements

4 Antworten to “Hofwoche – Tag 4”

  1. gsharald 13. Oktober 2014 um 18:25 #

    Hallo Charlotte,

    natürlich habe ich mir die Folge angeschaut. Ist schön was der Christof alles für Dich arrangiert. Das ist schon schwer, denn Du stellst ihm schöne Aufgaben. So langsam scheint er aufzutauen.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Harald

    Lueg ab und zu in Dei Poschtfach!!

    • Charlotte 16. Oktober 2014 um 05:13 #

      Lieber Harald
      Ja, der Christof hat gut zu mir geschaut in der Hofwoche. Und ich fand es total süss, was er sich alles für mich ausgedacht hat. :-)
      Herzliche Grüsse
      Charlotte

  2. nandalya 13. Oktober 2014 um 12:21 #

    Einige der Typen wirken wie Karikaturen auf mich. Wobei ich natürlich keinen wirklichen Vergleich habe, ich kenne so gut wie keinen Mann. ;-)

    • Charlotte 16. Oktober 2014 um 05:10 #

      Ich denke schon, dass einige der Landwirte etwas knorrig und zum Teil etwas weltfremd sind. Aber in einigen Fällen werden die Personen vom TV natürlich auch überspitzt dargestellt. Mit Christof habe ich aber einen echten Glückstreffer gelandet. :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: