Hofwoche – Tag 1

20 Sep

Nach der «Begrüssungsrunde» fühlte ich, wie die Anspannung etwas von mir abfiel. Christof war in Echt mindestens genau so sympathisch, wie ich ihn mir vorgestellt hatte und die Chemie zwischen uns schien auch ganz gut zu stimmen. Ausserdem beruhigte es mich, dass er mindestens genau so nervös war, wie ich und es auch zugeben konnte. Nix Macho oder so! So war ich denn auch zuversichtlich, dass wir in dieser Woche eine wirklich gute Zeit haben könnten. Da die Filmcrew, bestehend aus Produktionsleitung, Kameramann, Tontechniker und Regieassistenz, durch die Drehverzögerungen bereits einen langen Tag hinter sich hatte, wurden neben der Ankunft (bei der im Übrigen – bis auf die Szene mit dem Fotografieren – nichts gestellt war) nur noch der «Begrüssungsdrunk» und die O-Töne abgedreht. Was sich jetzt nach wenig anhört, kann sich durchaus in die Länge ziehen – man sollte es nicht für möglich halten. Schön war, dass Christof die ganze Filmerei mit ebenso viel Humor nahm, wie ich – so viel gelacht hatte ich selten mehr. Und dann noch der Prosecco auf nüchternen Magen…

Kurz nach 19 Uhr war dann für diesen Tag jedoch alles im Kasten, die Funkmikrofone durften abgestöpselt werden, die Filmcrew zog ab und wir hatten endlich Zeit, uns im privaten Rahmen zu unterhalten und etwas «besser» kennen zu lernen. Nach einem kurzen Abendessen drüben bei seiner Mutter zogen wir uns bald jeder in sein Zimmer zurück, um nach der ganzen Aufregung den Schlaf der Gerechten zu schlafen. Was die Szene der Zimmerwahl angeht, so wurde diese übrigens erst am Ende der Hofwoche gedreht. Ich bin nun ja wirklich keine gute Schauspielerin und so fiel es mir an diesem Tag sichtlich schwer so zu tun, als ob ich Christof erst kennen gelernt hatte. Es gab Situationen, bei denen ich Tränen lachen musste. Ausserdem konnte die Crew froh sein, dass ich seine Begrüssungspralinen nicht bereits weggemampft hatte. Dass diese die ganzen Tage unangetastet geblieben sind, erstaunt mich nämlich heute noch.

140709_IMG_9391

Advertisements

10 Antworten to “Hofwoche – Tag 1”

  1. nandalya 22. September 2014 um 09:28 #

    Klappe 1 die 124te Einstellung :D

    • Charlotte 23. September 2014 um 22:43 #

      *grins* Nicht ganz so extrem, aber es geht in diese Richtung…

  2. giftigeblonde 21. September 2014 um 07:40 #

    Wie spannend!
    lg. Sina

  3. gsharald 20. September 2014 um 19:00 #

    Hallo Charlotte,

    Du machst ja Sachen. Ich habe mir die Folge angeschaut und ich glaube ihr passt nach dem ersten Eindruck sehr gut zusammen. Schön ist auch, dass ich mal sehe, wie Du aussiehst. Ich bin gespannt wie es mit euch weitergeht. Ist die Staffel eigentlich schon rum??

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Harald

    Ich glaueb ich muss mir einen Übersetzer besorgen,;-) denn ich musste mich besonders anstrengen um etwas zu verstehen. Mal sehen, vielleicht geht’s beim nächsten Mal besser.

    • Charlotte 23. September 2014 um 22:34 #

      Lieber Harald, danke für Deinen Kommentar – der hat mich echt gefreut. Ich finde es spanned, wie weit die Meinungen auseinandergehen, ob Christof und ich zusammenpassen könnten. Das geht von „passt überhaupt nicht“ bis hin zu „Traumpaar“. Und das nach nur einer Folge. *grins* So viel ich weiss, ist die Staffel noch nicht abgedreht – die sind immer noch dran. Wird dann ja auch insgesamt ein halbes Jahr ausgestrahlt – das braucht einiges an Material.
      Ich hoffe, dass Du Dich an die Dialekte gewöhnen wirst, die sind zum Teil ja wirklich recht streng. Selbst Schweizer müssen beim einen oder anderen etwas besser hinhören. :-)
      Liebe Grüsse
      Charlotte

      • gsharald 24. September 2014 um 18:21 #

        „So viel ich weiß …“. Bedeutet das, dass Du nicht mehr dabei bist.

        Welche Meinung überwiegt: Passt oder passt überhaup nicht??

      • Charlotte 26. September 2014 um 08:16 #

        Naja, ich weiss nur, dass die Dreharbeiten bei Christof abgeschlossen sind. Ob bei anderen Landwirten noch gedreht wird, weiss ich nicht.
        Momentan überwiegt die Meinung „passt“. ;-)
        Liebe Grüsse
        Charlotte

  4. Sarah 20. September 2014 um 17:54 #

    Hihi. Das erklärt dann wohl auch, warum du in der Zimmerwahlszene nicht mehr nervös gewirkt hast.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: