Einmachzeit

30 Jul

Das Wetter hier ist seit Tagen mehr oder weniger katastrophal – es ist neblig, regnerisch und kühl. Gar nicht schön. Alles versinkt im Schlamm, nicht nur mein Garten. Viele Orte leiden unter Überschwemmungen und Erdrutschen. Ich sehne mich nach ein paar trockenen Tagen, in denen die Dinge draussen erledigt werden können und dass mein Gemüse im Garten wieder etwas wachsen kann.

Den heutigen Tag habe ich mir mit Einmachen vertrieben: Erdbeerpürée, Rotweinzwetschgen, Zwetschgenchutney, Kirschenlikör. Jetzt warten noch die Walnüsse darauf, zu schwarzen Nüssen eingekocht zu werden. Das mache ich morgen. Und hoffe dabei, dass das Nass vom Himmel endlich aufhört. *grummel*

Advertisements

10 Antworten to “Einmachzeit”

  1. Fellpopos-Darmstadt 1. August 2014 um 21:05 #

    Ooooch, ich hätte gerne von jedem ein kleines Gläschen, bitte. :D Danach schicke ich dir auch gern unser schönes Wetter rüber. :p

    • Charlotte 8. August 2014 um 07:29 #

      *grins* Das ist Erpressung. Aber mal schauen, was sich da so einrichten lässt. ;-)
      Ganz liebe Grüsse
      Charlotte

      • Fellpopos-Darmstadt 8. August 2014 um 07:46 #

        Das verstehst du völlig falsch. Das ist ein ganz und gar faires Handelsgeschäft… Erpressung… Also sowas! ;)

  2. RK 31. Juli 2014 um 14:20 #

    Heut schaut bei uns wenigstens mal ein wenig die Sonne heraus. Aber das soll auch nur heute so bleiben .. Du bist ja echt fleissig und es klingt alles sehr lecker, was du da zauberst :)

    • Charlotte 8. August 2014 um 07:28 #

      Einmachen ist ja schon eine feine Sache. Vorallem wenn man die Gläser mit dem leckeren Inhalt im Winter geniessen kann. :-)

      • RK 8. August 2014 um 07:37 #

        Auf alle Fälle. Selbstgemacht schmeckt ja auch besser, als nur gekauft :)

  3. marliesgierls 31. Juli 2014 um 11:42 #

    Das kann ich mir nur schwer vorstellen, mein Sprenger läuft pausenlos, die Pumpe ächzt, kein Regen, staubtrocken und am Wochenende wieder 30 °, ich würde ja gerne was abgeben. Da hilft nur eins, durchhalten, und Einmachen ist ja eine sehr sinnvolle Beschäftigung. lg Marlies

    • Charlotte 8. August 2014 um 07:27 #

      Ich würde ja sogar mit Freude eine Gieskanne nach der anderen schleppen, wenn es nur endlich wieder einmal drei volle Tage am Stück schön heiss und trocken, ohne Morgennebel, etc. ist. Das Stroh wartet schon so lange, dass es endlich gepresst werden kann. Aber so wird das nichts. :-(
      Herzliche Grüsse
      Charlotte

  4. giftigeblonde 31. Juli 2014 um 06:09 #

    Hier ebenso liebe Charlotte, wer bitte braucht das?
    Ich hoffe für uns alle, dass es bald besser wird!
    Liebe Grüße Sina

    • Charlotte 8. August 2014 um 07:25 #

      Liebe Sina, ist es bei Euch besser geworden? Wir hatten hier wenigstens das Glück, dass wir den letzten Teil des Weizens einfahren konnten. Und das letzte Heu. Aber bei uns spielt das Wetter momentan verrückt.
      Liebe Grüsse
      Charlotte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: