Vor dem Gewitter

23 Jun

Uiuiui, da hatte ich gerade noch kurz Zeit ein paar Bilder zu machen, bevor das Gewitter vom Alpstein her mit voller Wucht über uns hereingebrochen ist.

140623_9619

Einen so heftigen Gewittersturm habe ich schoon lange nicht mehr erlebt – ich bin ja gespannt, ob die heute liebevoll montierten Bohnenstangen noch stehen oder ob sie sich über den ganzen Garten verteilt haben. Zu befürchten ist es, denn bei dem Boden hier oben lassen sich diese Stangen einfach nicht so tief einstecken, wie ich es gerne getan hätte. Aber vielleicht hilft ja meine Stabilisierungsstange, mit denen ich versucht habe, die sechs Stecken zu fixieren. So bald der Regen weniger wird, gehe ich mal nachschauen. Wenigstens fällt das Giessen heute aus. :o)

140623_9621 140623_9622

News gibt es auch von der Erntefront: der Blumenkohl ist so weit. :-) Habe heute Mittag den ersten verkostet – mit gerösteten Semmelbröseln. Er schmeckt wunderbar.

140623_9620

Morgen werde ich den letzten Spinat ernten, danach war es das für diese Saison. Immerhin fast drei Kilo Spinat haben die paar Pflänzchen abgeworfen – das ist nicht schlecht, finde ich. Erdbeeren konnte ich heute wieder ein Schälchen voll ernten, dieses Jahr schwächeln sie etwas. Und auf meine Hängeerdbeeren werde ich vermutlich ab sofort sowieso verzichten müssen: gerade eben hat der Sturm meinen Topf runtergerissen – die Pflänzchen sehen ziemlich platt aus. *grummel* Die ersten kleinen Kefen sind übrigens auch schon zu sehen. Bin gespannt, wie viel Zeit es noch braucht, bis ich sie ernten kann. Irgendwie wächst momentan alles sehr langsam…

Advertisements

4 Antworten to “Vor dem Gewitter”

  1. marliesgierls 23. Juni 2014 um 18:01 #

    Was sind denn nun bitte wieder „Kefen“? Dein Gemüsegarten sieht immer sehr ordentlich aus, bei mir geht es ein bisschen mehr durch einander, stelle ich demnächst vor. Blumenkohl habe ich noch nicht angepflanzt, muss ich mir fürs nächste Jahr notieren, ich habe diesmal neu den Rosenkohl angepflanzt, da bin ich auch schon sehr gespannt. Beim Spinat hab eich den Neuseeländer, der wächst bis zum Frost, da werde ich morgen die erste Ernte machen. Ist doch zu schön, wenn man nur vor die Tür gehen muss, um sich sein Mittagessen aus zu suchen. Also weiterhin guten Appetit, lg Marlies

    • Charlotte 23. Juni 2014 um 23:41 #

      Ach, Kefen (oder auch Chefä) ist der Berndeutsche Ausdruck für Zuckerschoten. Ich glaube, wenn mein Garten so gross wäre, wie Deiner, dann würde es bei mir auch nicht überall so ordentlich aussehen. Aber da bei mir die Grösse doch arg beschränkt ist und ich deshalb auch etwas mehr Zeit dafür aufwenden kann, sieht es halt meistens ziemlich akkurat aus. Das Schöne dabei ist, dass ich von den Spaziergängern und Wanderern Komplimente dafür bekomme – das tut schon gut. :-) Dieser Neuseeländer Spinat, kann man den im Juli auch noch säen? Dann würde ich mir so einen auch noch besorgen für das Blumenkohlbeet, das bald leer sein wird.
      Rosenkohl habe ich auch in meinem Garten. Den hatte ich schon letztes Jahr und war eigentlich ganz zufrieden damit. Vorallem weil ich noch bis im Februar ernten konnte – das fand ich toll.
      Liebe Grüsse
      Charlotte

      • marliesgierls 24. Juni 2014 um 15:13 #

        Das mit der Größe ist wahrscheinlich richtig, wenn ich weniger Fläche hätte, würde ich sicher einiges anders machen. Aber dein schaut wirklich gut aus, und ich kann gut verstehen,dass Du Dich über das Lob freust, steckt ja doch immer eine Menge Knochenarbeit drin. Den Neuseeländer säe ich gar nicht mehr selber aus, das macht er allein und besser. Ich habe dann im Frühjahr genügend Pflänzchen, die ich umsetze. Er braucht anfangs recht lange, bis er in die Gänge kommt, aber er verträgt Wärme, und wächst dann bis zum Frost, ich würde das einfach probieren, eigentlich müsste er dann ab September zu ernten sein. Meine Kefen sind schon fast fertig, aber ich habe noch was nachgesät, auch was Neues, da weiß ich noch nicht, wie die werden. lg Marlies

      • Charlotte 25. Juni 2014 um 21:50 #

        Werde mich demnächst mal umschauen wegen dem Neuseeländer-Spinat. Momentan ist der Boden sowieso gerade wieder zu nass, um überhaupt gross im Garten zu arbeiten.
        Liebe Grüsse
        Charlotte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: