Ei, Ei, Ei…

6 Apr

Sina sucht für Ostersonntag Ostereier – und ich habe dafür ein paar der alten, von mir bemalten Ostereier für den Osterstrauch bei meinen Eltern hervorgesucht.

140406_7974

Entstehungsjahr: 2006

140406_7973

Entstehungsjahr: 2004

140406_7971

Entstehungsjahr: 1984

140406_7970

Entstehungsjahr: 1982

18 Antworten to “Ei, Ei, Ei…”

  1. nextkabinett 14. April 2014 um 18:45 #

    Hat dies auf Germanys next Kabinettsküche rebloggt und kommentierte:
    Wunderschön sind sie, die Artist eggs, die Charlotte von ‚Zurück im Leben‘ Sina, der ‚giftigen blonden‘ geschickt hat. Ich bin total begeistert von Kandinsky, Mondrian, Hasi und Blümchen …

    • Charlotte 14. April 2014 um 22:03 #

      Wow, danke für das Kompliment! Und ich bin begeistert, dass die beiden ersten als Kandinsky- und Mondrian-Ei entlarvt wurden. :-)

      • nextkabinett 15. April 2014 um 06:10 #

        Liebe Charlotte, irgendwas muss ja von den vielen Museums- und Ausstellungsbesuchen haften geblieben sein. ;-) Nein, im Ernst gesagt, es ist wirklich nicht einfach, die grafischen Linien auf’s Oval zu übertragen. Ich denke, Deine Kleinode hätten den Künstlern selbst auch gefallen.

      • Charlotte 15. April 2014 um 20:36 #

        Oh je, ich bin zwar oft in Museen und Ausstellungen zu finden, aber mir bleiben die Namen der Künstler immer so schlecht hängen (also jetzt nicht unbedingt von den grossen alten Meister, mehr so generell). Der Mondrian ging eigentlich ganz gut zum Übertragen, aber der Kandinsky war eine ziemliche Knacknuss. Vorallem weil man ja immer darauf achten muss, dass man das ausgeblasene Ei in der Hitze des Gefechts nicht zerdrückt. :o) Auf jeden Fall vielen Dank für das tolle Kompliment – das freut mich sehr!
        Liebe Grüsse
        Charlotte

      • nextkabinett 15. April 2014 um 20:39 #

        Ja, der Kandinsky … ja, das ist eine Knacknuss, das kann ich mir lebhaft vorstellen.
        Ebenfalls liebe Grüße und einen schönen Abend,
        Renate

  2. giftigeblonde 7. April 2014 um 08:01 #

    Charlotte, die sind ja wunderschön! Besonders das mit dem Hasi drauf!
    Danke dir, dass du dir die Mühe gemacht hast, ich speichere den Beitrag gleich ab.

    Liebe Grüße Sina

    • Charlotte 8. April 2014 um 20:30 #

      Danke, liebe Sina. Das mit dem Hasi habe ich gemalt, als ich ca. in der zweiten Klasse war. Früher habe ich meinen Eltern fast jedes Jahr ein oder mehrere Eier bemalt. Eigentlich würde ich das auch gerne wieder einführen für mich, für einen eigenen Osterstrauss. ABer bis jetzt ist es beim Plan geblieben. :-D
      Ganz liebe Grüsse
      Charlotte

      • giftigeblonde 9. April 2014 um 12:19 #

        Du warst schon immer eine Künstlerin scheinbar.
        Bin neugierig ob du uns einen Osterstrauch präsentierst.

        lg Sina

      • Charlotte 9. April 2014 um 23:10 #

        Tststs, nicht übertreiben. Ich habe nur schon immer gerne gemalt, gezeichnet, geschrieben, fotografiert, etc.
        Einen Osterstrauch im klassischen Sinn wird es bei mir dieses Jahr nicht geben, weil ich a) noch zu wenig Material dafür habe und b) über Ostern ja weg bin…

      • giftigeblonde 10. April 2014 um 07:51 #

        Was heißt übertreiben?
        Wenn man so wie ich absolut kein Gen dazu hat, ist das halt Kunst, wenn jemand das so schön kann.

        Ahhh stimmt ja, du bist ja gar nicht da…
        Nimmst du die Katzis mit oder was machst du mit ihnen, wenn du so lange weg bist?

        lg Sina

      • Charlotte 10. April 2014 um 07:59 #

        Nein, nein, meine beiden Fellnasen bleiben brav zuhause. Die Nachbarin geht füttern, streicheln und das Katzenklo reinigen. Ich wollte die beiden erst in eine Katzenpension geben, aber diese Lösung finde ich besser. So bleiben sie in der Umgebung, die sie kennen und müssen sich nicht mit fremden Katzen auseinander setzen. Ein kleines bisschen schlechtes Gewissen habe ich ja schon, aber es sind ja nur 5 Tage…
        Liebe Grüsse
        Charlotte

      • giftigeblonde 10. April 2014 um 08:01 #

        Nein Charlotte du tust das richtige.
        Ich würde unsere Mäuse auch nicht in eine derartige Pension geben, da hört man ja schlimmes.
        Ich kümmere mich nächste Woche auch um die zwei Katzen meiner Freundin :-)
        Streicheln steht oben auf der LIste, gsd können sie aber raus und es kommt noch eine zweite Katzenliebhaberin,…also denen geht’s auch daheim besser, als wenn sie wo hin müssten.
        Bitte kein schlechtes Gewissen haben!

      • Charlotte 11. April 2014 um 22:43 #

        Ja, ich hoffe, dass das die richtige Entscheidung war. Meine beiden Fellnasen waren schon einmal in dieser Pension (Pfötchenhotel heisst es). Machte einen guten Eindruck, aber ist halt trotzdem nicht das selbe, wie wenn sie zuhause sein können. Ein klein wenig schlechtes Gewissen werde ich aber trotzdem haben…einfach weil ich die beiden alleine lasse. Den Urlaub werde ich aber trotzdem geniessen können. :-)
        Liebe Grüsse
        Charlotte

      • giftigeblonde 12. April 2014 um 07:47 #

        Brauchst du nicht zu haben, auch du hast Urlaub verdient.
        Liebe Grüße Sina

      • Charlotte 13. April 2014 um 19:38 #

        Jetzt, wo Du’s sagst: Urlaub vom Nichtstun. *grins*
        Liebe Grüsse
        Charlotte

      • giftigeblonde 14. April 2014 um 12:09 #

        hihi, Genauso geht’s mir auch, dennoch haben wir uns Urlaub verdient ggggg

  3. BPic@imagezine 6. April 2014 um 20:04 #

    Abstract.

    • Charlotte 8. April 2014 um 20:29 #

      Jaaa, das erste Ei ist mein Kandinsky-Ei. Gar nicht so einfach, das Bild auf ein Ei zu übertragen. ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: