Wochenrückblick #8

3 Mrz

Slow Motion. Zeitlupe. Ich laufe in Zeitlupe durch die Tage. Während bei mir vier Tage durch sind, liegt schon wieder eine Woche hinter mir. Das ist total verrückt! Nach zwei Tagen Vorlesung scheint bei mir ausserdem das Sozialkontakt-Kontingent von mindestens zwei Wochen ausgeschöpft zu sein. Ich bin also bereits knapp drei Wochen über dem Soll. ;-) Tja, da liegt noch ein gutes Stück Arbeit vor mir, wenn «meine» Zeit mit «DER» Zeit wieder kongruent werden soll. *seufz*

Die Waage zeigte heute Morgen ein bescheidenes Minus von 300 Gramm an. Mein Gewichtsverlust scheint sich auf jeden Fall auch meiner Zeit anzupassen – gemein ist das. Viermal pro Woche treibe ich diesen Körper entgegen des schweinehundischen Protests zum Sport – insgesamt rund 5-6 Stunden Bewegung. Ich achte darauf, dass sich meine Energiezufuhr ca. 300 kcal unter der empfohlenen Kalorienaufnahme pro Tag bewegt. Und das Ergebnis sind 300 Gramm weniger? *pffffff* Das Fett hält sich hartnäckig. Aber ich bleibe dran. Erfreulich ist auf jeden Fall, dass sich mein Knie mit der Laufbelastung langsam anfreundet – der Schleimbeutel protestiert viel weniger, als zu Beginn. Die Hüfte fühlt sich auch besser an seit ich darauf achte, nach dem Laufen richtig gut zu dehnen. Der Trainingsplan, welcher auf den Ergebnissen des Laktatstufentests aufbaut, scheint echt ok zu sein, auch wenn ich damit mein Zeitziel beim Halbmarathon wohl nicht erreiche. Dabei sein und durchs Ziel laufen ist alles.

So richtig gekocht wurde bei mir zuhause auch letzte Woche viel zu selten. Schade um den schönen Menüplan. Wenigstens habe ich viel Gemüse weggefuttert – planlos, aber gesund. *lach* Begonnen hat die Woche auch nicht viel besser: heute war mir so gar nicht nach «in-der-Küche-stehen». Das Birnen-Clafoutis war für die heutigen Verhältnisse daher bereits hohe Schule. Mal schauen, was die restliche Woche kulinarisch bringen wird…

Achtsam mit mir selber war ich in der vergangenen Woche teils-teils. An sechs von sieben Tagen habe ich kurz meditiert. Auch hier noch etwas planlos, was die Zeiten betrifft. Aber ich merke, wie ich langsam wieder reinfinde in die Meditation. An den Vorlesungstagen war ich über Mittag jeweils mindestens eine halbe Stunde an der frischen Luft spazieren. Und ich habe mir Mühe gegeben, genug Schlaf zu bekommen. Nur die Kreativität, die ist total zu kurz gekommen. In vier Tage passt nun mal nicht alles mit rein. ;-) Vielleicht schaffe ich mir morgen oder übermorgen eine kleine Kreativzeit. Nur eine kleine, denn die grosse Zeit sollte ich mir fürs Lernen schaffen. Und fürs Lernen lernen. Schon lustig, dass ich 37 Jahr alt werden muss, um zu erkennen, das diesbezüglich wirklich HANDLUNGSbedarf besteht.

Vergangene Woche fand ausserdem noch ein gutes Gespräch beim RAV statt, in dem mir ein Job-Coaching zugesprochen wurde. Es ist bereits alles in die Wege geleitet – nun warte ich auf den ersten Termin. Von diesem Coaching erhoffe ich mir recht viel, auch wenn ich mir eigentlich vorgenommen habe, mal alles einfach auf mich zukommen zu lassen. Bei manchen Dingen tue ich mich halt schon sehr schwer, aus meiner Haut zu gehen. Aber es ist doch schön zu sehen, dass sich bei mir Einiges tut. Ich scheine nicht still zu stehen, sondern immer noch langsam, aber stetig Schritte nach vorne zu machen. Auch wenn ich an schlechteren Tagen vielleicht behaupten würde, dass ich auf der Stelle trete. :o)

Advertisements

9 Antworten to “Wochenrückblick #8”

  1. giftigeblonde 4. März 2014 um 13:45 #

    Charlotte ich finde das alles klingt positiv als die letzten Wochen, du scheinst zufriedener zu sein mit dir?
    Mein Mann hat mir heute eine Einladung für einen Halbmarathon im Sommer in Kärnten auf den Tisch gelegt (und wieder mitgenommen ggg), mal schauen ob wir uns anmelden werden, sollen, können, müssen.

    Liebe Grüße Sina

    • Charlotte 4. März 2014 um 18:00 #

      Momentan geht es mir tatsächlich recht gut, so lange ich mich in diesem langsamen Rhythmus bewegen kann. Zu viel Druck würde mich momentan vermutlich etwas aus der Bahn werfen. Aber so wie jetzt, passt das ganz gut. Hoffe, dass ich mich noch eine Weile in diesem Flow bewegen kann, bevor der Druck verstärkt wird.
      Schau an, schau an, Du willst also auch auf einen Halbmarathon trainieren? :-) Das finde ich gut! Wann steht es fest, ob Ihr teilnehmen werdet?
      Liebe Grüsse
      Charlotte

      • giftigeblonde 4. März 2014 um 18:10 #

        Druck tut niemandem gut,…

        Charlotte, das muss ich erst heute besprechen ob wir der Einladung Folge leisten.
        Ich glaube eher nicht, das ist mir zu viel, also zu weit.
        Für 10 km könnte ich mich begeistern.
        Aber mehr,..ma ich will mich nicht umbringen, grad jetzt wo ich so faul grad bin schäm :-(

      • Charlotte 4. März 2014 um 18:14 #

        Vielleicht gibt es dort ja auch einen 10 km-Lauf? A geh, Du bist doch nicht faul. Wenn Du dann jetzt fastest musst Du eh ein wenig kürzer treten mit Sport. ;-)

      • giftigeblonde 4. März 2014 um 18:20 #

        ich trete seit Monaten zu kurz.
        Leider.
        SChweinehund,…der ist schuld :-(

      • Charlotte 4. März 2014 um 18:33 #

        Lieber Wollschwein, als Schweinehund. ;-)

      • giftigeblonde 4. März 2014 um 18:35 #

        gggggggggg, ja Charlotte, stimmt eh ;-)
        Ich steh auf in der früh, denke mir,..jetzt Kaffee und dann trabst du los und dann!! fällt mir wieder was ein, was ich machen sollte,..und laufe nicht los,..:-(
        Meine Prioritäten sind falsch im Moment.

  2. nandalya 4. März 2014 um 07:42 #

    Die Tage fliegen, es eilt die Zeit … ;-) Du bist auf einem guten Weg. Und Wege gehen nicht immer nur geradeaus.

    • Charlotte 4. März 2014 um 17:54 #

      *lach* Wem erzählst Du das mit den Wegen, die nicht immer nur geradeaus gehen… ;-)
      Liebe Grüsse
      Charlotte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: