Vinschgauer Nocken

26 Feb

Heute Mittag war mir mal wieder nach etwas Deftigem – immer auf die Kalorien schauen ist auf Dauer fad. Da bei mir im Schrank noch ein Vinschger Paarl rumlag, das mit der Zeit nicht besser wird, beschloss ich, das Brot zu verknödeln. Eigentlich! Da ich mich mit der Flüssigkeit etwas verfranst hatte, wurden aus den Knödeln dann Nocken. Die aber so lecker waren, dass ich gleich alle wegfutterte. :o( Das war von mir so nicht geplant…
Zum Glück war das Frühstück sehr bescheiden, der Spaziergang am Nachmittag ausgedehnt…und zum Abendessen gab es nur fettfrei gegrillte Champignons und Aubergine (insgesamt ca. 100 kcal), so dass ich trotz mittäglicher Völlerei mit gutem Gewissen ins Bett steigen kann.

140226_7109

Vinschgauer Nocken – Rezept für 2 Portionen (ca. 446 kcal)
1 Vinschgauer Paarl (100 g) in ganz dünne Scheiben schneiden. Zwei Eier mit 0.75 dl Magermilch gut verrühren. 1 Zwiebel in ½ TL Butter glasig dünsten. Brot und Zwiebel mit 30 g geriebenem Parmesan, 20 g gehacktem Feta, einer Hand voll gehackten Kräutern und 40 g Mehl in die Ei-Milch-Sauce geben, würzen, gut durchmischen und ziehen lassen. Mit dem Esslöffel Nocken abstechen und in gesalzenem, kochendem Wasser 10-15 Minuten ziehen lassen. Mit etwas zerlassener Butter und Muskatnuss servieren (10 g Butter für zwei Portionen). War das guuuuuuuuuuuuut! Viel, aber gut. *lach*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: