Vorsicht, Kalorienfalle

18 Feb

Ich liebe Frühstück – eigentlich. So richtig schön mit gutem Brot und leckeren Brötchen in allen Variationen, mit Käse, Fleischplatte, Ei, etc. Aber trotzdem gibt es ein solches Frühstück bei mir nur sehr selten. Auch Brot ist in meinem Haushalt nur selten zu finden. Das ist auch besser so, denn heute Mittag habe ich gerade mal wieder bemerkt, wie tückisch Brot, Käse, et al eigentlich sind.

Britta hatte am Sonntag das Rezept von Quarkbrötchen gepostet, die ich heute Morgen – in abgewandelter Form – nachgebackt habe, um sie (bzw. einen Teil davon) am Mittag gleich noch warm zu essen. :-) Da im Vorratsschrank nur noch ein Rest Weizenmehl rumstand, musste ich mich „Quer-durch-den-Küchenschrank“ arbeiten…

140218_7046

Quarkherz-Brötchen – Rezept für 6 Stück zu 67 g (ca. 157 kcal/Stk.)50 g Weizenmehl, 75 g Zopfmehl, 75 g Kastanienmehl, ½ Beutel Backpulver und ½ TL Salz gut vermischen. 150 g Magerquark, 1 EL Olivenöl, ½ dl Milch zugeben und zu einem Teig verkneten. Teig in 6 gleichgrosse Stücke teilen und je ein Stück in eine Herz-Silikon-Backform drücken, mit Mohn bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 20-25 Minuten backen.

Zu den (2.5) Brötchen gab es zwei Stücke Ziegenkäse (35 g) und einen kleinen Tomaten-Kräuter-Salat – insgesamt ca. 546 kcal. Ganz schön kalorienreich wenn ich bedenke, dass mein Appetit jetzt immer noch ungebremst hoch ist. Ich glaube, dass ich von den Brötchen locker noch zwei Stück hätte wegputzen können. Und noch das eine oder andere Stückchen Käse dazu. Und genau deshalb meide ich diese klassischen Frühstücke, bzw. die Café complet, weil ich dann dazu tendiere, viel zu viel zu essen. :o(

Advertisements

11 Antworten to “Vorsicht, Kalorienfalle”

  1. docugraphy 18. Februar 2014 um 14:56 #

    „…viel zu viel zu essen…“??? Zu viel zu essen gibt es nicht, sofern die Ausarbeitung stimmt. Lieber das Leben in vollen Zügen genießen, es ist ziemlich sicher das einzige und letzte, das wir haben! ;-)

    • Charlotte 18. Februar 2014 um 22:21 #

      Theoretisch hast Du Recht. Ich könnte eigentlich die ganze Zeit essen – bin ein kleiner Vielfrass. Nur kann ich mich gar nicht so viel bewegen, wie ich gerne essen würde. Deswegen ist es notwendig, dass ich versuche, mich etwas zurückzuhalten. *seufz*

      • docugraphy 18. Februar 2014 um 23:13 #

        Aber Du weißt doch: das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Also hau rein! ;-)

      • Charlotte 19. Februar 2014 um 00:06 #

        Nun, morgen eher nicht – Lauftraining ist angesagt. Dafür dann ein schönes Mittagessen. :-)

  2. giftigeblonde 18. Februar 2014 um 13:48 #

    Sehr ansprechend sind deine Herzen geworden.

    Und ich weiß wovon du sprichst mit den Kalorien zum Frühstück.

    Ich esse, wenn dann nur im Urlaub Frühstück und gaaaaaaaaanz selten daheim.
    Weil, fange ich bereits morgens zu essen an, esse ich den ganzen Tag, alles was mir in die Finger kommt wird verspeist. Und das wären auch zuviele Kalorien, soviel Walken oder Laufen kann ich gar nicht,….

    • Charlotte 18. Februar 2014 um 22:16 #

      Oh doch, im Urlaub, wenn ich in einer Unterkunft mit tollem Frühstücksbüffet bin, dann esse ich ganz viel am Morgen. Dafür gibt es dann kein Mittagessen. Da freue ich mich schon auf Ostern – ich verbringe ein paar kulinarische Tage im Südtirol… Leeeeeeeeeeecker!

      • giftigeblonde 18. Februar 2014 um 22:27 #

        jaja im Urluab!
        Südtirol zu Ostern!! Ich freu mich für dich liebste Charlotte!

  3. Britta 18. Februar 2014 um 13:01 #

    Diese Herzbrötchen schaut aber auch suuuuuperlecker aus, liebe Charlotte!
    Da könnte ich wahrscheinlich auch nicht so bald aufhören zu schlemmen.
    Diese herzhafte Variante werde ich gern mal nachbacken!
    Liebe Grüße,
    Britta

    • Charlotte 18. Februar 2014 um 22:00 #

      Das mit diesen Silikonförmchen werde ich noch öfters machen – optisch sehen meine selbstgemachten sonst nämlich nicht so toll aus. Danke noch einmal für den „Rezeptanstoss“!!!
      Ganz herzliche Grüsse
      Charlotte

  4. Elisabeth 18. Februar 2014 um 13:00 #

    Hin und wieder darf man schon mal sündigen. ..vorallem bei warmen leckeren Brötchen! Lg

    • Charlotte 18. Februar 2014 um 21:58 #

      Hab doch schon in der letzten Woche zu oft gesündigt… :o(
      Liebe Grüsse
      Charlotte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: