Weekly Photo Challenge: Selfie

12 Feb

Och nöööö, ausgerechnet Selbstportraits! So ein doofes Thema, dachte ich. Ich mag nämlich Fotos von mir selber nicht so gerne leiden: zu moppelig, zu grosse Nase, zu ausladendes Kinn, doofe Frisur (bzw. gar keine Frisur), etc., etc. Und wollte diese Challenge aus diesem Grund ausfallen lassen. Dann dachte ich, dass ich ja auch nur die Füsse fotografieren könnte. Oder eine Hand. Oder einen Teil von mir in einem Fenster oder Spiegel. Oder meinen Schatten. Hatte ich jedoch alles schon, also alles alter Käse… Deswegen heute mal etwas ganz Neues…das erstaunlicherweise sogar noch richtig Spass gmacht hat. Die vorbeilaufenden Spaziergänger dachten vermutlich, dass ich nicht ganz sauber bin in der Birne. Aber sollen sie doch – ist ja nicht ganz falsch. *lach* Die Ergebnisse: naja. Vielleicht gibt es irgendwann mal wieder so ein «Shooting», an einem anderen Ort und auch sonst ganz anders. Mal schauen…

140212_6887 140212_6884 140212_6894 140212_6898

…und Holz zum Anfeuern ist jetzt auch wieder genug da. :-)

Created for the Weekly Photo Challenge: Selfie

Advertisements

62 Antworten to “Weekly Photo Challenge: Selfie”

  1. My Treasure Josephine 14. Februar 2014 um 22:32 #

    Hallo Charlotte,
    also ich finde, du kannst dich sehen lassen. Ich mußte wirklich ein wenig Lächeln….ich durfte diese Woche auch mit Holzmachen verbringen…….dabei sah ich dann aber im nachhinein nicht so gut aus , wie du. Bin auf deine nächste Bilderreihe gespannt. Ganz herzlichen Gruß…..Maren

    • Charlotte 15. Februar 2014 um 21:10 #

      Danke, liebe Maren!!! Musst Du also auch mit Holz heizen? Das ist der einzige Grund, dass ich mich über den milden Winter freue – ich musste bis jetzt sehr selten zuhause frieren. :-D
      Liebe Grüsse und eine gute Nacht
      Charlotte

      • My Treasure Josephine 15. Februar 2014 um 21:39 #

        Hallo Charlotte, das wir hier mit Holz heizen, hat eher den sentimentalen Hintergedanken. In Dänemark hat fast jedes Haus einen Ofen und das ist so eine schöne Wärme. So hat man auch zu Hause ein wenig das Gefühl, im Urlaub zu sein. Wo bei…..ich bin ja nicht gern im Urlaub. Eigentlich bin ich am liebsten zu Hause. Fremde Orte machen mir angst.
        Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und bin auf deine nächste Photochallenge gespannt. Was für eine Kamera benutzt du für deine Makros und hast du so einen richtigen Fotokurs gemacht oder ist das dein Beruf ?
        Lieben Gruß zurück ….und auch eine gesegnete Nacht

      • Charlotte 15. Februar 2014 um 22:07 #

        Das stimmt, Holz gibt eine schöne Wärme ab. Nur manchmal wünschte ich mir schon eine Zentralheizung ins Haus. Mindestens in ein paar Räume. Aber nu, man gewöhnt sich an alles.
        Machen Dir echt alle neuen Orte Angst? Oder nur solche, an denen viele Leute sind? Ich muss mich ja auch meistens stark überwinden, wenn ich das erste Mal an einen Ort gehe, an dem ich noch nie war. Und da ich immer wieder neugierig auf mir unbekannte Landschaften und Orte bin, muss ich da immer wieder durch. :o)
        Meine Fotos entstehen übrigens fast immer mit der Canon EOS 6D. Und für die Makros nehme ich meistens das EF 100mm F/2.8 L her. Vor langer, langer Zeit – damals noch analog – habe ich eine Fotoschule besucht, so ganz klassisch mit Entwickeln, Vergrössern, Colorieren, etc. Bei mir zuhause liegen noch bergeweise Negative und Dias, die ich schon so lange mal digitalisieren möchte. Aber mit meinem alten Negativscanner, den ich nur noch an meinen uralten PC anschliessen kann, dauert das soooooooooo lange. Geld verdienen mit Fotografieren wäre schon klasse, aber dafür reichen meine Kenntnisse nicht aus. Ausserdem ist die Konkurrenz riesig – das würde mich vermutlich nur stressen.
        Herzliche Grüsse und bis bald…
        Charlotte

      • My Treasure Josephine 15. Februar 2014 um 22:41 #

        tja, wie soll ich sagen. Eigentlich bin ich schon neugierig gewesen, neue Orte kennenzulernen. Auch das mit den vielen Menschen war nicht immer so. Ich habe immer Angst, das dort etwas passiert und ich nicht weiß, wie ich dann wieder dort weg komme. Die Vorstellung an diese Dinge reicht aus und wird von allein immer größer, so daß ich dann lieber verzichte. Aber die Sehnsucht auch mal etwas neues zu sehen wird immer größer. Im letzten Jahr war ich mit ein paar Leuten in Berlin. Mit meinem Hund und ein paar anderen Hundeverrückten. Den ganzen Tag habe ich gegen meine Angst angekämpft, mich immerwieder beruhigt, das nichts sein würde. Und was soll ich dir sagen, es hat nicht gerreicht. Zwar ist mir nichts passoert, aber aus unserer Gruppe ist jmd während der Ausstellung gestorben. Nun ist erst mal wieder Schluß mit fremden Städten und neuen Leuten. Kennst du so etwas kopfgesteuertes ? Manchmal bin ich so glücklich über das Leben und manchmal empfinde ich es als Geissel. Und das, obwohl ich scheinbar alles habe.

      • My Treasure Josephine 15. Februar 2014 um 22:46 #

        ach so, und ich habe die canon eos 600. Leider keine variablen Objektive. Aber vielleicht irgendwann mal. Ich knipse nur so rum, aber deine Makros haben mich echt angesprochen. Und nun experimentiere ich ein wenig umher. Schon witzig, was man durchs Netz noch so alles entdeckt. So nun wünsche ich dir aber wirklich einen schönen Abend.

  2. reisendezummond 14. Februar 2014 um 18:31 #

    Du hast eine super schöne natürliche Ausstrahlung…und das sogar beim Holzhacken :D

    • Charlotte 15. Februar 2014 um 21:07 #

      *verlegen hüstel* Vielen Dank, das ist ja lieb! Landei bleibt halt eben Landei. ;-)
      Herzliche Grüsse
      Charlotte

  3. Houdini 13. Februar 2014 um 15:31 #

    Die Fotosequenz gefällt mir, und im dritten Bild siehst Du lieb aus.
    Die Axt im Haus ersetzt bei Dir also nicht den Zimmermann, wie der Volksmund sagt.
    Ich gefalle mir im Spiegel , da kann ich mich freundlich anlächeln bis es passt, wesentlich besser als auf Fotos :-)

    • Charlotte 14. Februar 2014 um 01:17 #

      *lach* Auf dem dritten Bild erschöpft von dem vielen Holz. (Kleiner Scherz).
      Die Axt im Haus ersetzt bei mir schon der Zimmermann. Fast zwangsläufig, wenn man alleine in einem alten Haus wohnt..
      Im Spiegel kann ich mich leider nur sehr schwer anlächeln – muss auch noch geübt werden. :-)

  4. feralc4t 13. Februar 2014 um 10:57 #

    Number three is excellent

  5. bubblegumcandy 13. Februar 2014 um 03:39 #

    kannst zu mir rueber kommen und gleich weiterhacken, denn ich brauch auch wieder brennholz fuer unseren offenen kamin. kriegst auch ’ne schoene heisse schokolade mit sahnehaeubchen von mir, oder wenn dir kaffee lieber ist? egal, auf jeden fall kriegste was warmes und auch was leckeres zum futtern. tolle fotos.

    lg
    Sammy

    • Charlotte 14. Februar 2014 um 01:03 #

      twilight hatte Recht, Holzhacken ist eine Marktlücke. Klar, für Kost und Logis komme ich bei Euch auch mal Holzhacken. Gibt es da auch noch gröbere Stücke, dass ich mit der Motorsäge hantieren könnte? Das habe ich nämlich schon lange nicht mehr gemacht und würde doch so gerne mal wieder. :-)
      Herzliche Grüsse….und danke für das Kompliment
      Charlotte

  6. Eva 13. Februar 2014 um 01:35 #

    Tolle Bilder :-)

  7. einfachtilda 12. Februar 2014 um 21:22 #

    Superklasse!!!

  8. koelschejung2 12. Februar 2014 um 20:18 #

    Also ich finde die Figur in Ordnung.Besonders das letzte sieht sehr natürlich aus. Klasse.

    • Charlotte 12. Februar 2014 um 21:22 #

      Das freut mich, vielen Dank. Und ich musste gerade ein wenig schmunzeln, denn das letzte Foto ist ausgerechnet das einzige, an dem ich ein wenig herumgeschraubt habe. Mein Hinterteil ist im Original etwas grösser. :-D
      Liebe Grüsse
      Charlotte

  9. oliver2punkt0 12. Februar 2014 um 20:14 #

    Super! Große Klasse! Man merkt: die Frau haut rein. Und das auch noch in s/w… ich liebe es.
    Gruß,
    Oliver 2.0

    • Charlotte 12. Februar 2014 um 21:19 #

      Ich hacke gerne Holz – ist irgendwie eine entspannende Arbeit, finde ich. Und ich war ganz stolz auf mich, dass ich die Holzscheite sogar getroffen habe, wenn ich nicht hinschaute. *lach*
      Liebe Grüsse
      Charlotte

  10. buchpost 12. Februar 2014 um 20:12 #

    Die Fotos, also du auf den Fotos, sehen alle supergut aus, auch wenn vergeblich nach großer Nase und Kinn gesucht habe :-) Tolle Motivwahl und Umsetzung. Das sind keine schnöden Selfies mehr! LG Anna

    • Charlotte 12. Februar 2014 um 21:16 #

      Wow, danke Anna!
      Die grosse Nase und das fliehende Kinn sieht man übrigens nur im Profil – deswegen habe ich solche Aufnahmen vermieden, bzw. gleich gelöscht. :-)
      Herzliche Grüsse
      Charlotte

  11. anja 12. Februar 2014 um 20:12 #

    Und schon wieder echt coool ;) !

  12. Hamburger Innenansichten 12. Februar 2014 um 20:04 #

    Da sind wirklich schöne und kreative Bilder herausgekommen.
    Liebe Grüße aus Hamburg

    • Charlotte 12. Februar 2014 um 21:13 #

      Danke für das Kompliment, das freut mich sehr!
      Liebe Grüsse
      Charlotte

  13. nandalya 12. Februar 2014 um 20:02 #

    Super Technik, wilder Blick, Charlotte haut das Holz in Stück‘ ;-)

  14. mcralf 12. Februar 2014 um 19:50 #

    Tolle Idee und gelungene Umsetzung.

    Jetzt muss nur noch der Winter kommen, und dann vor dem warmen Kaminöfele lümmeln und ein gutes Buch lesen :-)

    • Charlotte 12. Februar 2014 um 21:02 #

      Na, Du machst mir Freude! ;-) Ich heize mit genau diesem Holz mein Häuschen und bin diesbezüglich nicht ganz unglücklich, dass sich der Winter von der warmen Seite zeigt. Vielen Dank für das Kompliment – das freut mich sehr.

  15. Ann 12. Februar 2014 um 19:48 #

    So habe ich ne Menge an Selbstbewusstsein gewonnen und letztendlich dann zum Model… Ist schön, mal schöne Seiten an sich zu entdeckenund festzuhalten.

    Und ich finde, Du siehst super aus. Moppelig, große Nase etc… diese Mängel sehe ich nicht. Liegt immer im Auge des Betrachters.

    • Charlotte 12. Februar 2014 um 20:58 #

      Lieb, dass Du das sagst, aber die „Posen“ sind schon auch so gewählt, dass meine schlimmsten Seiten nicht ganz so deutlich zu sehen sind. :-) Das Fotografieren an sich fand ich ganz lustig. Mit den Ergebnissen kann ich auch leben, sonst hätte ich sie nicht aufs Netz gestellt. Aber bis ich mir auf einem Foto wirklich gefalle, fliesst vermutlich noch viel, viel Wasser die Aare runter…

      • Ann 12. Februar 2014 um 21:02 #

        Ich weiß das, ich habe viel, viel Erfahrung mit Selfies. Und es ist doch legitim, sich so darzustellen, dass man sich auch ok findet, oder? Und Du glaubst doch nicht, dass all die Fotos der Frauen, die man in Zeitungen und anderswo sind, nicht ebenso sorgsam ausgewählt und sogar retuschiert sind.
        So ist das: Du hast schöne Seiten! Finde Dich damit ab!

      • Charlotte 12. Februar 2014 um 21:11 #

        :-) Natürlich hast Du Recht. Es ist absolut super ok, sich so darzustellen, dass man sich mag. Ich wünschte mir, dass mir das auch einfacher fallen würde. Aber ich habe mich, meinen Körper, mein Aussehen, meinen Charakter, jahrelang einfach nur gehasst. So etwas ist schwierig abzulegen. Aber ich gebe mir Mühe, mich langsam aber sicher besser zu mögen…

      • Ann 12. Februar 2014 um 21:13 #

        Das ist ein langer Prozess. Bei mir startete er, als ich vor vielen, vielen Jahren einen Schnappschuss mit der Webcam machte, der mir zufällig gefiel. Bis dahin hatte ich mich für hässlich gehalten. Ich versuchte, den Schnappschuss zu reproduzieren – und produzierte weitere „schöne“ Bilder von mir. Irgendwann stellte ich sie online, und siehe da, nicht nur ich fand sie gut. Das hat enorm was für mein Selbstbewusstsein getan.

  16. Sreejith Nair 12. Februar 2014 um 19:03 #

    Can’t guess your intentions with these images :)

    • Charlotte 12. Februar 2014 um 20:52 #

      That was just a off-the-cuff idea while I was chopping wood. :-)

      • Sreejith Nair 13. Februar 2014 um 04:31 #

        Cool images they were :)

        Have a nice day :)

      • Charlotte 14. Februar 2014 um 01:04 #

        Thank you so much. I wish you a splendid weekend!
        Charlotte

      • Sreejith Nair 14. Februar 2014 um 03:55 #

        Thank you, Charlotte :)

  17. twilight 12. Februar 2014 um 18:59 #

    Wie bei Scharfrichters zu Hause ;-)
    Schöne Fotos!
    Wäre es nicht eine Geschäftsidee für Dich? Nein, nicht das Scharfrichtern. Ich meine das Holzhacken? Schafft etwas Nützliches, ist gleichzeitig Sport und spart die Diät.

    • Charlotte 12. Februar 2014 um 20:45 #

      Hmm, vermutlich wäre das Scharfrichtern lukrativer, als das Holzhacken. ;-) Aber als Fitnessinstrument ab einer bestimmten Menge durchaus nicht zu unterschätzen, das stimmt.

  18. Britta 12. Februar 2014 um 18:52 #

    Deine Fotos gefallen mir alle! Eines besser als das andere :) Total ausdrucksstark und kraftvoll!
    Grüßli, Britta

    • Charlotte 12. Februar 2014 um 20:44 #

      Danke, liebe Britta. Und als positiver Nebeneffekt ist das ganze Tannenholz zerkleinert. :-D
      Herzliche Grüsse
      Charlotte

  19. BambooBlog 12. Februar 2014 um 18:33 #

    Gefällt mir!

  20. ginnietom 12. Februar 2014 um 18:17 #

    uiih, Charlotte die „schreckliche“ Amazone…

    • Charlotte 12. Februar 2014 um 20:42 #

      *lach* Xena ist nix dagegen…

      • ginnietom 12. Februar 2014 um 21:14 #

        dramatisch…aber sehr nett…

  21. marliesgierls 12. Februar 2014 um 17:42 #

    Tolle Selfies, ich mag das zweite am liebsten.
    lg Marlies

    • Charlotte 12. Februar 2014 um 20:38 #

      Danke Marlies. Mir hat das Fotografieren irgendwie Spass gemacht. Und ich habe gemerkt, dass ein Fernauslöser nicht schlecht wäre. :-)
      Liebe Grüsse
      Charlotte

      • marliesgierls 12. Februar 2014 um 20:45 #

        Ja den will ich mir auch gerade noch kaufen, braucht man!
        lg Marlies

  22. sonjasperspektive2 12. Februar 2014 um 17:38 #

    Wirklich cool!
    magst noch? ich müsste auch noch Holz hacken ^^

    • Charlotte 12. Februar 2014 um 20:34 #

      Klar, Holz hacken geht immer…wenn ich mein scharfes Beil mitnehmen darf? ;-)
      Herzliche Grüsse
      Charlotte

  23. absengeralois 12. Februar 2014 um 17:34 #

    Coole Fotos!

  24. Replicant Core 12. Februar 2014 um 17:23 #

    Love the pictures. However, I will keep away. You look dangerous. ;)
    Wish you a nice weekend ahead!

    • Charlotte 12. Februar 2014 um 20:29 #

      :-) Not half that dangerous, as it seems.
      Weekend? Ääääähm, will come – I guess. ;-)
      Nice evening
      Charlotte

  25. giftigeblonde 12. Februar 2014 um 17:12 #

    DAs sieht aber klasse aus!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: