Frisches Grün #1

25 Jan

So, obwohl der Winter jetzt erst so richtig kommt, habe ich meine Küche mit frischem Grün aufgepeppt: Kräuter, Kräuter und noch einmal Kräuter. Da freue ich mich doch schon so richtig auf Anfang Februar, wenn ich wieder anständig essen darf. :-)

140125_6627

Advertisements

8 Antworten to “Frisches Grün #1”

  1. giftigeblonde 25. Januar 2014 um 22:36 #

    Ohh das ist eine gute Idee, das werde ich nächste Woche auch gleich machen!

    • Charlotte 25. Januar 2014 um 23:07 #

      Super – frische Kräuter bringen doch gleich ein wenig Frühling ins Haus. Mach einfach nicht den gleichen Fehler wie ich uns lass den Basilikum über Nacht in der (sehr) kalten Werkstatt stehen… *seufz*

      • giftigeblonde 25. Januar 2014 um 23:09 #

        Ich hab draussen im Garten noch Kräuter, aber die sind nicht mehr sehr schön und daher möchte ich sie auch hnicht reinstellen..durch den warmen Winter bisher haben die in den Töpfen gut überlebt, nur das Maggikraut (Liebstöckl) hat sich komplett zurückgezogen.

      • Charlotte 25. Januar 2014 um 23:21 #

        Meine Kräuter draussen sehen auch nicht mehr so frisch aus. Aber da sie nahe der Hauswand eingepflanzt sind, werden die im Frühling wieder wunderbar austreiben.

      • giftigeblonde 25. Januar 2014 um 23:30 #

        Ich denke der Liebstöckl kommt sicher wieder, der ist schon ein uralter der in einem RiesenTopf steht, den liebe ich ja sehr.
        Die anderen wird ich wohl neu pflanzen, ich glaub nicht das das mehrjährige waren.

      • Reni 30. Januar 2014 um 07:38 #

        Schönes Foto! Durch den milden Winter bietet ein Markthändler bei uns sogar jetzt noch frische Wildkräuter an wie Vogelmiere und Taubnessel, die man zum Beispiel für einen leckeren Wildpflanzen-Smoothie verwenden kann! Ein super Energiespender!

      • Charlotte 30. Januar 2014 um 17:09 #

        Eigentlich schon verrückt, dass jetzt immer noch Wildkräuter wachsen. Da freue ich mich auch schon auf den Frühling: bei mir wächst auch Vogelmiere und Taubnessel. Dann der unvermeidliche Giersch, Brennessel, Sauerampfer, Hirtentäschel, etc., etc. Das ist eine super schöne Zeit für’s Kochen. :-) Den Tipp mit dem Smoothie merke ich mir! :-)
        Liebe Grüsse
        Charlotte

  2. marliesgierls 25. Januar 2014 um 18:09 #

    Die Kräuterlust hat mich auch schon angefallen, das ist immer Ende Januar so,da muss Frisches her.
    lg Marlies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: