Ein anderer Geschmack muss her

23 Jan

Heute Abend hatte ich überhaupt keine Lust auf eine meiner tiefgefrorenen Suppenportionen. Vorallem deswegen nicht, weil nur noch die geschmacklich eher schlecht gelungene Brokkolisuppe übrig ist. Ausserdem war mir heute nach Kochen – ich weiss ja schon fast nicht mehr, wie das geht. *grummel* Zufälligerweise hat mich heute beim Einkaufen wunderbar praller Rosenkohl angelacht. Zu einem Preis, bei dem ich einfach nicht nein sagen konnte. Und bei dem ich mich einmal mehr gefragt habe, warum ich mich überhaupt so Mühe geben, Ähnliches in meinem Garten zu ziehen. Aber das ist ein anderes Thema. Auf jeden Fall wurde ein Teil der Röschen heute von mir in Suppe verarbeitet. Der Rest blanchiert und eingefroren.

140123_6615

Rosenkohl-Kokos-Suppe mit Ingwer – Rezept für 2 Portionen
1 mittelgrosse Zwiebeln in kleinen Stücken zusammen mit einem daumengrossen Stück gehacktem Ingwer in 1 TL Butter anbraten. 300 g geputzen Rosenkohl dazugeben, kurz mitdämpfen und das Ganze mit 150 ml Kokosmilch (max. 15% Fett) und 3 dl kräftiger Shiitake-Bouillon (erhältlich im Asia-Laden) ablöschen. Weichkochen und pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Chili nach Belieben abschmecken.

Übrigens: was das Anlachen im Supermarkt angeht, so bin ich ziemlich überrascht, dass ich eher auf Rosenkohl anspringe, als auf irgendwelchen Süsskram. Ich scheine ernährungsumstellungstechnisch auf einem guten Weg zu sein. ;-)

Advertisements

14 Antworten to “Ein anderer Geschmack muss her”

  1. marliesgierls 24. Januar 2014 um 19:32 #

    Siehst du, ich wollte heute auch Rosenkohl kaufen, weil ich Appetit drauf hatte, aber er hat mich sehr schrumpelig angelacht, da habe ich ihn liegen gelassen und was anderes gezaubert.
    lg MArlies

    • Charlotte 25. Januar 2014 um 17:16 #

      Auf schrumpeligen Rosenhkohl hätte ich auch keine Lust gehabt – da bleibt nach dem Rüsten ja nix mehr übrig. Was gab es denn Gutes?
      Liebe Grüsse
      Charlotte

      • marliesgierls 25. Januar 2014 um 18:04 #

        Gerade vor 5 Minuten aufgegessen: Spitzkohl gedünstet und etwas vom Kürbis-Chutney dazu, das habe ich schon letzten Winter öfters gemacht, ist sehr lecker, so leicht süß-sauer, dazu Stampfkartoffeln vegan, gestehe das andere etwas runder vom Geschmack sind, und die Männer hatten noch Frikadellen, jetzt bin ich sehr satt und müde. Aber wir müssen heute Abend noch eine größere Süßspeisen-Aktion machen, sah so lecker in einem US-Blog aus, gibt es bestimmt demnächst bei mir nachgekocht.
        lg Marlies

  2. giftigeblonde 24. Januar 2014 um 13:54 #

    Ui das klingt gut!

  3. nandalya 24. Januar 2014 um 08:06 #

    Du bist auf einem wunderbaren Weg, Charlotte. Und immer daran denken: Berge muss man nicht am Stück erklimmen. Du weißt schon ;-)

    • Charlotte 25. Januar 2014 um 17:08 #

      :-) Jaja, diese Wege… Was die Berge betrifft, würde ich diese Aussage nicht pauschalisieren…aber bei meinem ganz speziellen Berg ist die eine oder andere Akklimatisierungspause bestimmt nicht verkehrt. ;-)

  4. Cordula Kerlikowski 24. Januar 2014 um 07:28 #

    Hey, dieses Rezept kommt mir gerade Recht, obwohl ich statt der Shiitake-Bouillon was anderes nehmen muss. Brokkoli-Suppe hat bei mir auch nicht funktioniert. Kohlrabi ist auch was Feines für eine cremige Suppe. Versuchs mal!

    Weiter viel Erfolg und liebe Grüße
    Cordula

    • Charlotte 25. Januar 2014 um 17:01 #

      Kohlrabisuppe wäre auch eine Variante, stimmt. Daran habe ich noch gar nicht gedacht. Heute gibt es aber erst einmal eine Schwarzwurzel-Suppe. *mjam*
      Liebe Grüsse
      Charlotte

      • Cordula Kerlikowski 25. Januar 2014 um 19:34 #

        Dasist nun wieder ein Tipp für mich..
        Schönes Wochenende
        Cordula

  5. Britta 24. Januar 2014 um 06:12 #

    Ich liebe Rosenkohl… als Suppe hab ich ihn allerdings noch nicht verarbeitet! Klingt sehr lecker! *merkichmir* :)
    Grüßli, Britta

    • Charlotte 25. Januar 2014 um 17:00 #

      War auch meine erste Rosenkohlsuppe. Aber bestimmt nicht die letzte – die hat nämlich wirklich gut geschmeckt. –> Nachmachempfehlung. :-)
      Liebe Grüsse
      Charlotte

  6. Charly Schwarzer 24. Januar 2014 um 02:28 #

    Rosenkohl hat wirklich was! :D

  7. bubblegumcandy 24. Januar 2014 um 02:01 #

    sieht lecker aus und klingt nach rezept auch recht lecker. ich hoffe es hat geschmeckt. heb mir doch bitte ein tellerchen davon auf *danke sag*

    lg
    Sammy

    • Charlotte 25. Januar 2014 um 16:57 #

      Ach Sammy, momentan bleiben bei mir nach dem Essen nie Resten – so wenig ich während meiner Fastenkur essen darf! Aber ich kann Dir die Suppe wirklich sehr empfehlen – sie schmeckt phantastisch (und ist soooo schnell gemacht). Komm mich mal in die Schweiz besuchen, dann serviere ich aber keine Suppe, sondern irgend ein traditionelles Schweizer Gericht. :-)
      Ganz liebe Grüsse
      Charlotte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: