Tssss, immer diese Gelüste

5 Jan

8in4_pictDer vierte Tag meiner Diät verlief ziemlich unspektakulär und geplant…bis auf eben. Ich war sooooo hungrig, dass ich mir noch zwei kleine Drei-Minuten-Eier machen musste. So gesehen ist das eine Lappalie, denn normalerweise hätte ich mir jetzt noch eine schöne Portion Nudeln mit Tomatenpürée und Parmesan gemacht. Tja.

Mein Frühstück war heute sehr eiweissreich:

140104_6093

Kräuter-Rührei – Rezept für eine Portion (ca. 320 kcal)
Frische Kräuter nach Wahl (z.B. Schnittlauch, Petersilie, Blutampfer, Gewürzsellerie) hacken und mit 2 Eiern (M) und 0.5 dl fettarmer Milch verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit 1/2 TL Öl in der Pfanne stocken lassen. Mit Sprossen bestreuen und mit einer Scheibe Pumpernickel servieren.

Das heutige Mittagessen wäre eigentlich gestern vorgesehen gewesen. Aber ich bin ja durchaus flexibel – Hauptsache, es kommt etwas auf den Tisch, bzw. in den Magen. :-)

140104_6132

Kartoffel-Rüebli-Rösti mit Limburger-Käse – Rezept für eine Portion (ca. 420 kcal)
50 g Kartoffeln und 150 g Rüebli grob reiben. 1 Ei in einer Schüssel verquirlen, Rüebli und Kartoffeln unterrühren, mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer kräftig würzen. Aus der Kartoffel-Rübeli-Masse in 0.5 EL Olivenöl kleine, goldbraune Rösti braten – im Backofen bei 60 Grad warm stellen.
60 g Magerquark mit 1 TL Light-Mayonnaise, 1/2 EL hellem Balsamico-Essig und Salz verrühren. Nach Belieben weitere Gewürze zugeben (bei mir ordentlich Dessert-Curry von «1001 Gewürze»). Die Rösti mit 40 g Limburger und dem Gewürzquark servieren.

Das Abendessen war – volumentechnisch gesehen – üppig. Und lecker. Aber für mich irgendwie nicht nachhaltig genug (ich sag‘ nur Eier… *phühh*)

140104_6136

Randen-Pfälzer Rüebli-Salat mit Mandelstreusel – Rezept für eine Portion (ca. 400 kcal)
20 g Mandelblättchen mit 1 Moccalöffel Honig, Kardamom und Zimt in einer Pfanne erhitzen, bis die Mandeln schön goldbraun sind. 200 g Pfälzer Rüebli und eine Mango in Würfel, 1 Randen-Knolle (vorgekocht) in Streifen schneiden.
1/2 Orange auspressen, mit 1 Moccalöffel Honig, 1 EL rotem Aceto und 1 TL Aceto-Crème verrühren. Mit Salz und weissem Pfeffer würzen. Die Rüebli in 1 TL Olivenöl anbraten, 2 EL Wasser dazugeben und zugedeckt 10 Minuten garen. 75 g Feldsalat, Mango, Randen und die erkalteten Rüebliwürfel mit der Sauce vermischen, mit Mandelstreuseln servieren.

Sport habe ich heute nüscht gemacht – ich hatte keine Lust dazu. Vielleicht, aber nur vielleicht, werde ich morgen mal meine Laufschuhe schnüren und eine Runde ums Haus laufen. Blöd nur, dass hier alles so hügelig ist; eine flache Strecke wäre mir für den ersten Laufversuch lieber. Aber erst einmal morgen abwarten.

Advertisements

31 Antworten to “Tssss, immer diese Gelüste”

  1. bubblegumcandy 7. Januar 2014 um 04:14 #

    mein bruder war schon mal in der schweiz und er war ganz hin und weg von diesem wunderschoenen land. wo genau lebst du denn dort?

    lg
    Sammy

    • Charlotte 8. Januar 2014 um 16:37 #

      Ich lebe in der Ostschweiz, genau im Appenzeller Hinterland. Und fühle mich total wohl hier. :-)
      Liebe Grüsse
      Charlotte

  2. blumenelfe 6. Januar 2014 um 01:57 #

    Dein Essen sieht soooo lecker aus, wahnsinn! *.*
    Was sind den 3-Minunten Eier?

    • Charlotte 6. Januar 2014 um 22:02 #

      Danke. :-) Bis jetzt hat es auch lecker geschmeckt. Nur heute Abend war für mich definitiv zu wenig auf dem Teller.
      3-Minuten-Eier heissen bei uns die weichen Frühstückseier…

  3. giftigeblonde 5. Januar 2014 um 12:23 #

    Pahh so eine Diät lasse ich mir auch gefallen, liebe Charlotte!

    Warst du laufen?
    Ich walken, wie angekündigt.
    Und ich versteh deinen Wunsch nach flachen Laufstrecken, ich hasse HÜgel ggg

    Liebe Grüße Sina

    • Charlotte 5. Januar 2014 um 15:26 #

      Im Moment finde ich diese Diät echt auch cool. Fühlt sich gar nicht nach Diät an! Bin dann gespannt, was Du zu meinem heutigen Mittagessen sagen wirst. ;-) Und ich wollte, ich hätte Deinen Willen und würde mich so zum Sport aufraffen. Aber ich glaube, dass ich doch auch gleich die Laufschuhe montiere und eine kurze Runde drehe. Eine ganz kurze. Muss ja nicht übertreiben, am Anfang.
      Herzlicher Gruss
      Charlotte

      • giftigeblonde 5. Januar 2014 um 18:49 #

        Und warst du?
        Ich möchte morgen laufen, sofern es bis dahin zu regnen aufgehört hat..grummel.

        Mein Wille ist eigentlich recht stark, aber letztes Jahr, da war ich so faul, das mir jetzt noch ganz übel davon ist.
        Dieses Jahr muss!!! das anders werden.

        Liebe Grüße Sina
        Bin schon aufs Mittagessen gespannt!

      • Charlotte 6. Januar 2014 um 00:08 #

        Jaaaaa, hast Du ja schon gesehen. :-) War zwar schlimm, aber nicht ganz so schlimm, wie ich mir das vorgestellt hatte. Nur das Hochlaufen… *ächz* Und meine Lunge hat sich danach fast verabschiedet, die ist sich diese Belastung + Kälte nicht mehr gewohnt.
        Herzliche Grüsse
        Charlotte

      • giftigeblonde 6. Januar 2014 um 13:10 #

        Rauchst du noch Charlotte?
        Ich war heute über 6 km laufen, nicht allzu schnell wie bei mir üblich, aber Atemnot habe ich nie.

        Liebe Grüße Sina

      • Charlotte 6. Januar 2014 um 22:19 #

        6 km, das ist super. Und wie hast Du Dich danach gefühlt? Bei mir dauert es noch ein Weilchen, bis ich so weit bin. Meine Kondition hat sich ja gaaaaaanz weit weg bewegt in den letzten Jahren.
        Nein, ich rauche seit knapp zwei Monaten nicht mehr und schon davor habe ich in einer Woche „nur“ ein Päckchen geraucht. Es war eigentlich nicht Atemnot während des Laufens, die mich geplagt hätte. Es war mehr danach, wie ich zuhause war. Ich habe mir fast die Lunge aus dem Leib gehustet. Vermutlich bin ich mal wieder zu schnell gestartet. Aber auch das ist bei mir irgendwie normal. *seufz*
        Herzliche Grüsse
        Charlotte
        PS Ich liebäugle mit „Manner“……*doppelseufz*

      • giftigeblonde 7. Januar 2014 um 12:33 #

        Duuu brave du, ich glaub ich schaffe es nicht zu rauchen aufzuhören.

        Hast du den Manner Verlockungen standgehalten?

      • Charlotte 8. Januar 2014 um 17:00 #

        Den Verlockungen habe ich tatsächlich standgehalten. Die Manner leiste ich mir dann, wenn ich sie so richtig geniessen darf. :-)
        Was das Rauchen betrifft, so ist es mir nicht so schwer gefallen. Umso weniger, wenn ich mir die Preise der Zigaretten anschaue…

      • giftigeblonde 8. Januar 2014 um 17:32 #

        Brav!
        Ich hab im Moment gottseidank wenig Lust auf Süßes, nur Kuchen werde ich in Bälde wieder backen….auf Schoki ist mein Bedarf gedeckt seit den ganzen Weihnachtsleckereien.
        Die sind leider teuer ja,…aber das sehe ich als Bestrafung.

      • Charlotte 8. Januar 2014 um 17:55 #

        Auf Süsses habe ich leider immer Lust. Und jetzt neben den Manner noch 13 Pick up zuhause. Ganz klasse! *rolldieaugen*
        Ja, die Zigarettenpreise sind wirklich eine Bestrafung. Zum Glück reisst es mich wirklich nicht nach den Zigaretten. Ich kämpfe momentan eher mit meiner Lust auf Schwarzen Tee. Kein Wunder, davon trinke ich normalerweise gut zwei bis drei Liter pro Tag. Damit stelle ich manchen Kaffeejunkie in den Schatten. ;-)

      • giftigeblonde 8. Januar 2014 um 17:57 #

        Soviel Tee ist doch gut beim Abnehmen? Oder nur Kräutertees?
        Mein Mann trinkt ja abends immer während der Diät den vorgeschriebenen Brennesseltee, als beste Ehefrau, trink ich immer in Häferl mit ggggg…sooo schlecht schmeckt der nicht, wenn man ihn Brennessel/Zitronengrastee von Teekanne verwendet.

        Ansonsten mag ich Kräutertee ganz gern, schwarzen auch, nur Früchtetee damit kannste mich jagen.

        2 l Kaffee trink ich nicht gggg

      • Charlotte 8. Januar 2014 um 18:14 #

        Trinken ist ja sowieso immer gut. Nur sollte man beim Fasten auf koffeinhaltige Getränke verzichten. Im Schwarzen Tee ist Koffein, daher ein no go. Kräutertee mag ich schon. Auch grünen Tee. Erst vor ein paar Tagen habe ich auch Matcha-Tee für mich entdeckt. Aber: zum Frühstück brauche ich viel Schwarzen Tee. Und am Abend auch. Das sind so blöde Rituale, die ich mir angewöhnte habe. Und auf die ich während den Fastentage verzichten muss. Vielleicht schlafe ich dann auch besser, wenn ich nicht mehr so viel Koffein zu mir nehme. Das wäre ja auch nicht schlecht. ;-)

      • giftigeblonde 8. Januar 2014 um 18:33 #

        Es gibt koffeinfreien schwarzen Tee von Messmer glaube ich, der schmeckt tatsächlich wie normaler schwarzer Tee, vielleicht wäre das eine Alternative für dich?

        Matcha schmeckt mir wie Heu, also gar nicht ggggg.
        Kommt gleich nach purem Brennesseltee grins.

        Frühstücken tu ich ja normal gar nicht, aber wenn dann trink ich auch irgendeinen Tee und erst danach Espresso. Ohne den kann ich den Tag nicht beginnen.

      • Charlotte 8. Januar 2014 um 18:42 #

        Das wäre tatsächlich eine Variante. Nur: wo bekomme ich den auf die Schnelle her. In der Schweiz habe ich Messmer noch nie gesehen. Geschweige denn den koffeinfreien.
        *grins* Matcha schmeckt wie Heu? Der ist ja schön. Ich glaube, entweder mag man diesen Tee oder nicht – etwas dazwischen scheint es kaum zu geben.

      • giftigeblonde 8. Januar 2014 um 18:49 #

        Charlotte ich bin am Freitag in Wien unterwegs, wenn er mir in die Finger fällt kauf ich einen und schicke ihn dir, ich hab hier nur eine angefangene Packung die will ich dir nicht zumuten :-(

        Ja ich glaub man mag ihn oder nicht. Grünen trink ich aber gg

      • Charlotte 8. Januar 2014 um 18:54 #

        Sina, das ist wirklich lieb. Aber wenn ich an die Beförderungszeit des Pakets denke, dann ist der Tee da, wenn ich mit der Fastenkur fertig bin. :-D Vom Porto mal ganz abgesehen. Die paar Wochen werde ich auch so überleben. Wenn nicht, dann liegt es vermutlich nicht am fehlenden Schwarzen Tee…

      • giftigeblonde 8. Januar 2014 um 19:50 #

        Ja hast recht, ist eine dumme Idee.
        Aber schau mal in größeren Supermärkten, ich bin fast sicher diesen Tee bekommst du in der Schweiz auch, wenn sogar wir die bekommen hihi

  4. Fellpopos-Darmstadt 5. Januar 2014 um 11:48 #

    Ich glaube, ich „de-abonniere“ deinen Blog wieder. Wie soll ich denn da mein Gewicht verlieren??? ;) Mission impossible…

    • Charlotte 5. Januar 2014 um 15:23 #

      *lach* Dabei sind diese Gerichte doch gerade extra dafür gemacht, um Gewicht zu verlieren. Wenn Du daneben nicht mehr allzuviel zu Dir nimmst, isst Du damit nicht mehr, als Du im Grundumsatz verbrauchst. Momentan sind ja noch immer meine Eltern bei mir zu Besuch und mein Papa, der sonst gerne viel isst hat überhaupt nicht das Gefühl, dass er auf Diät gesetzt sei. Ok, er bekommt auch ab und an noch eine Scheibe Brot extra, aber er ist auch einiges Grösser als ich und kann das entsprechend ab. :-)
      Ganz liebe Grüsse
      Charlotte

      • Fellpopos-Darmstadt 5. Januar 2014 um 18:12 #

        Das kann gut sein, aber es gibt ja sooooo viele Wege nach Rom und meiner beißt sich mit deinem leider heftigst. Außerdem bin ich ein „Dauerknusperer“. Wenn ich mal’ne Stunde oder zwei nichts zwischen meinen Beisserchen hatte, fühle ich mich als würde ich direkt vom Stängelchen fallen. :o)

      • Charlotte 6. Januar 2014 um 00:05 #

        Ui, das mit dem „Dauerknuspern“ kenne ich von der Zeit, als ich vor 8 Jahren mit dem Rauchen aufgehört habe – von 2 Päckli am Tag auf 0. Und beim Gewicht dafür 8 Kilo angefuttert. Diese 8 Kilo bin ich bis heute nicht losgeworden. :o(

  5. Britta 5. Januar 2014 um 10:37 #

    Du kochst wirklich einmalig! Farbenfroh und lecker schaut es aus! Mjam!

  6. BambooBlog 5. Januar 2014 um 09:39 #

    Toll! Weiter so! Das Essen sieht wirklich lecker aus!

    • Charlotte 5. Januar 2014 um 15:16 #

      Danke! Ich bin froh, dass das Essen sogar gut schmeckt. Bis jetzt habe ich gar nicht so richtig das Gefühl, eine Diät zu machen. :-)
      Herzliche Grüsse
      Charlotte

  7. bubblegumcandy 5. Januar 2014 um 05:35 #

    hallo Charlotte, erst mal lieben dank fuer deinen netten kommentar bei mir, ich moechte heute mal einen gegenbesuch machen.

    dein essen sieht ja echt lecker aus und ich danke dir fuer das rezept fuer den reubeli salat. jetzt werde ich noch ein bisschen bei dir stoebern gehen. ich wuensche dir einen schoenen sonntag.

    liebe gruesse ueber’n teich
    Sammy

    • Charlotte 5. Januar 2014 um 15:13 #

      Liebe Sammy, danke für Deinen Besuch! Ich finde es sehr wichtig, dass das Essen bei einer Diät auch ansprechend ausschaut, damit die Diät auch Spass macht. Sonst wird das bei mir nämlich schnell mal nichts mehr.
      Ich wünsche Dir auch einen wunderschönen Sonntag und sende liebe Grüsse aus der Schweiz
      Charlotte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: