Das Glück auf Erden…

10 Dez

…ist ein Online-Banking-Stick!

131210_4574

Im Ernst, dieses kleine Dinge hat bei mir vorhin wahre Glücksgefühle ausgelöst. Seit zwei Monaten habe ich das Ding vermisst. Keinen blassen Schimmer mehr, wo ich es hingelegt hatte. Das ist der Nachteil, wenn man so verpeilt ist, wie ich. Die onlinebankinfreie Zeit war gaaaaaanz schlimm. Das kleine Online-Banking-Gewohnheitstier muss die Rechnungen plötzlich wieder ganz oldschooled auf der Post bezahlen. Du lieber Himmel!!! Ich hätte ja auch gleich bei meiner Bank einen neuen Stick bestellen können. Da dies jedoch bereits der fünfte gewesen wäre, war mir das – ganz ehrlich – so RICHTIG peinlich. Also wartete ich erst einmal zu. Und wartete und wartete und wartete. Und dann wurde es mir doch irgendwie zu doof und ich beschloss, diese Woche noch bei der Bank anzurufen und – einmal mehr – für 50 Franken so ein Ding zu ordern. Heute habe ich den Anruf vergessen. Zum Glück. Denn wie ich die Einkäufe auspacke und die Konserven in den Vorratsraum stelle, fällt mir der Stick auf. Auf dem obersten Regal. Da, wo Honig steht. Welcher Teufel mich geritten hat, das Teil dort hinzulegen, weiss ich nicht. Ich weiss nur, dass ich in den vergangenen 8 Wochen nicht auf die Idee gekommen bin, dort nachzuschauen. Im Vorratsraum, ich bitte Euch! *grmpfhihihihi* Jetzt ist er wieder da, ich freue mich und Freitag freut sich mit mir mit.

131210_4576 131210_4581 131210_4582

Advertisements

13 Antworten to “Das Glück auf Erden…”

  1. nandalya 10. Dezember 2013 um 15:55 #

    Ich mag auch so einen Freitag! Und einen Dienstag, Donnerstag … ach ganz viele süße Knuddelkatzen! :D Miau!

    • fiirvogu 10. Dezember 2013 um 17:50 #

      Ich leihe Dir Freitag gerne mal aus. Aber nur im Doppelpack mit Robinson. Und bin gespannt ob Du nach zwei Wochen immer noch einen Freitag möchtest. ;-) Wenn ja, dann möchte ich die beiden aber trotzdem gerne wieder zurück, weil ich die beiden Fellnasen wirklich sehr gerne mag – auch wenn sie mich manchmal RICHTIG auf die Palme treiben können.
      Liebe Grüsse und zweimal Schnurr von Robinson und Freitag
      Charlotte

  2. giftigeblonde 10. Dezember 2013 um 12:08 #

    Man sieht Freitag die Freude an grins.
    Und dir merkt man es am Post an.

    Bei mir verschwinden immer nur irgendwelche Küchenutensilien, und zwar dann, wenn Mann oder eine der Damen den Geschirrspüler ausräumen, was dazu führt das ich auch einiges doppelt habt.

    Internetstick für Banking brauch ich nicht, ich kann das hier am pc machen.

    Liebe Grüße Sina

    • fiirvogu 10. Dezember 2013 um 13:39 #

      Oh ja, bin extrem froh. Hat mich ganz närrisch gemacht, dass ich schon wieder so ein Teil verschlurt haben sollte. Mir wäre auch lieber, wenn ich kein solches Teil brauchen würde, aber vom Sicherheitsaspekt her ist es natürlich schon besser. Jetzt habe ich ihn im Arbeitszimmer mit einem Stahldraht befestigt. Das bedeutet zwar, dass ich fürs Banking mit dem PC immer ins Büro laufen muss, aber das ist ja nicht so tragisch – werde ab Februar eh viel Zeit dort drin verbringen. ;-)
      Lieber Gruss
      Charlotte

      • giftigeblonde 10. Dezember 2013 um 17:49 #

        Ich weiß gar nicht ob es so Sticks extra fürs online Banking gibt.
        Hier macht man das am PC und hat so codes dazu oder per sms aufs Handy, dürfte auch sehr sicher sein sonst hätten wir das nicht.

      • fiirvogu 10. Dezember 2013 um 17:55 #

        Ist ein extravantes System meiner Bank, das ist sonst auch noch nirgends gesehen habe. Wird vielleicht erst bei Konten im 9stelligen Saldobereich eingesetzt. *lol* Die Papiercodes fand ich gegen Schluss richtig lästig – insofern ist dieser Stick schon sehr praktisch: am PC andocken, authorisieren und alle Zahlungen durchführen, ohne noch einmal irgendetwas eingeben zu müssen. Aber eben: wenn er weg ist, dann ist richtig doof. Wobei: ob Stick weg oder Handy weg (kam auch schon vor, aber nicht so lange) spielt dann auch keine Rolle mehr. :o)

      • giftigeblonde 10. Dezember 2013 um 18:01 #

        Stimmt.
        Ehrlich gesagt, ich kümmere mich seltenst um Banksachen, wozu hab ich einen Banker daheim?
        Also das ist sein Job sich um sowas zu kümmern.
        Ich bin für anderes zuständig ;-)

      • fiirvogu 10. Dezember 2013 um 22:24 #

        Richtige Einstellung. Und auch umgekehrt wird ein Schuh daraus: wenn ich Dein Mann wäre, dann würde ich Dich die Zeit auch nicht mit Bankkram verplempern lassen, wenn z.B. Deine leckeren Zuckerbäckereien die Alternative sind.

      • giftigeblonde 11. Dezember 2013 um 12:59 #

        Eben, jeder hat seine Zuständigkeiten.

        Genau, weil kochen kann mein Mann gar nicht ;-)

  3. Britta 10. Dezember 2013 um 10:34 #

    Wow, ich kann das „verlorene“ Gefühl soooo gut nachvollziehen!

    Wie heißt es so schön: es gibt Dinge, die kann man nicht suchen, die muss man finden…

    Gratulation, jetzt ist – so gesehen – alles wieder gut! Vorratskammer… aber wirklich… ;-)

    Vielleicht hast Du aus Deinen Such-und-Finde-Erfahrungen einen Tipp für mich: ich suche seit FREITAG das Handtelefon unserer Festnetzanlage (mit Kabel wär das nicht passiert…). Und zwar das Hauptteil, auf dem alle Nummern eingespeichert sind usw. Jetzt nutze ich das Notdingens aus der oberen Etage.. aber wie lästig…. muss jede Nummer erst raussuchen… da vergeht einem die Lust aufs Telefonieren!

    Gut, kann man in der Zeit hübsche Blogs angucken, Fotos machen, Kekse backen, den Hund kraulen… ;)

    HELP!

    Und klar: ich hab mich selbst angerufen… aber das Telefon scheint leer zu sein, es bimmelt nicht irgendwo im Wäschekorb, unter der Matratze oder so…

    Hab einen schönen Tag!

    Herzlich!
    Britta

    … wirklich: SEHR hübscher Kater!

    • fiirvogu 10. Dezember 2013 um 13:01 #

      Den Banking-Stick werde ich auf jeden Fall so schnell nicht mehr verlieren: habe ihn mit einem Drahtseil im Arbeitszimmer befestigt. :o)
      Auweh, Telefonsuchen kenne ich auch. Da ich nur das Handy habe, kann ich mich nicht einmal selber anrufen. Ganz abgesehen davon würde das auch nichts nützen, weil ich es immer auf lautlos gestellt habe. Vielleicht schaust Du mal bei den Vorräten? Z.B. beim Honig? Habe gute Erfahrungen damit gemacht. ;-)
      Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
      Liebe Grüsse
      Charlotte
      PS Freitag fühlt sich sehr geschmeichelt.

  4. Haley ihr Dosinchen 10. Dezember 2013 um 06:00 #

    Schöner schwarzer Kater :)

    • fiirvogu 10. Dezember 2013 um 12:56 #

      Das ist er, mein Freitag. Und sehr frech!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: