Erleuchtung, die Zweite

29 Nov

131128_4042

So Krisen sind irgendwie gut, um immer wieder ein Stück weiterzukommen. Auf jeden Fall scheint das bei mir neuerdings der Fall zu sein. Dass mich diese IV-Integrationsmassnahme nicht glücklich macht, habe ich ja schon länger gemerkt. Dass sie mir auch überhaupt nicht gut tut, ist mir erst in den letzten Tagen richtig bewusst geworden. Dass ich das so schnell als möglich ändern will und kann, welche Optionen mir offen stehen und sinnvoll sind, weiss ich seit heute Abend. Der Anstoss dafür, dass ich mich jetzt so eingehend mit dem Thema Integrationsmassnahme und mögliche Alternativen auseinandergesetzt habe, gab mir mein Therapeut, mit dem ich heute ein längeres Telefongespräch führte. Eigentlich hatte ich unbewusst bereits während des Gesprächs eine Entscheidung getroffen. Das ist das Schöne an den Gesprächen mit meinem Therapeuten – sie helfen mir, meine Gedanken zu Ende zu denken und sie greifbar werden zu lassen. Zur Sicherheit habe ich – auf Anraten des Therapeuten – noch eine Entscheidungstabelle gemacht. Ich bin sicher, dass ich nicht alle Kriterien berücksichtigt habe, weil ich auf die Schnelle nicht an alles gedacht habe. Aber die Tendenz ist klar…

Cognac-Tabelle

Bis und mit morgen bin ich noch krank geschrieben. Am Montag werde ich wieder arbeiten, bzw. gleich mit dem Meeting, das gestern geplant war, starten. Am Dienstag folgt dann noch ein Gespräch mit der IV. Dort werde ich sagen, dass ich die IM abbrechen will. Sie schadet mir mehr, als dass sie mir nützt. Und das kann nicht der Sinn der Sache sein. Ich bin froh, dass ich das für mich geklärt habe – jetzt fühle ich mich schon etwas besser. Einfach werden die Gespräche bestimmt nicht und auch bei den weiteren Schritten wird es noch die eine oder andere Hürde zu meistern geben, aber lieber wieder ein Stück selbstbestimmter, als irgendwelchen Behörden und ausführenden Organen ausgeliefert zu sein, die von mir als Mensch, meinen Bedürfnissen und Befindlichkeiten nichts wissen (wollen).

Advertisements

9 Antworten to “Erleuchtung, die Zweite”

  1. Christina 1. Dezember 2013 um 19:05 #

    So ähnlich wäge ich für mich auch das Für und Wider ab – wenn ich nicht gleich aus dem Bauchgefühl heraus entscheiden kann. Klasse finde ich, wie du für dich einstehst! Genau das finde ich sehr schwierig – für andere streiten fällt mir leicht.

    Liebe Grüße von Christina

    • fiirvogu 2. Dezember 2013 um 23:29 #

      Liebe Christina
      Mir ist es auch immer leichter gefallen, für andere zu streiten. Ich bin erst gerade daran zu lernen, für mich selber zu kämpfen – und ich glaube, dass das eine sehr wichtige Lektion ist!
      Herzliche Grüsse und eine gute Nacht
      Charlotte

  2. annaarbeit 30. November 2013 um 18:16 #

    Es freut mich, dass die Krise für soviel Klarheit sorgt. Du kannst stolz darauf sein, dass Du das so gut für Dich nutzt.

    Du hast Deine Situation sehr klar bestimmt, und sicher wirst Du Deine Bedürfnisse auch gegen die mutmaßlichen Hindernisse weiter verfolgen. Ich finde das großartig!!

    • fiirvogu 30. November 2013 um 22:08 #

      Ich hoffe sehr, dass ich dann nächste Woche nicht einknicke. Aber ich denke schon, dass ich langsam merke, was für mich am Besten ist. Und dass ich auch dafür einstehe – das ist ja vor allem das Wichtige.
      Lieber Gruss
      Charlotte

  3. giftigeblonde 29. November 2013 um 18:48 #

    Liebe Charlotte, ich denke das ist eine gute Entscheidung.
    Ich denk am Montag an dich, dass die Gespräche doch nicht so schwierig werden.

    Musst du mit irgendwelchen Konsequenzen rechnen, wenn du das abbrichst?
    Liebe Grüße!

    • fiirvogu 29. November 2013 um 23:48 #

      Liebe Sina
      Ich habe keine Ahnung, ob ein Abbruch Konsequenzen für mich haben wird. Wenn ich ganz ehrlich bin, gehe ich aber davon aus – so, wie sich das ganze bis jetzt entwickelt hat. Letztendlich ist es mir aber egal. Und wenn es sein muss, werde ich auch streiten. Weil alles will ich mir nicht gefallen lassen! Nämlich! ;-)
      Gute Nacht und liebe Grüsse
      Charlotte

      • giftigeblonde 30. November 2013 um 08:38 #

        So gefällst mir das! Nur nix gefallen lassen, was einem gar nicht guttut!

        Liebe Grüße Sina

      • fiirvogu 30. November 2013 um 22:02 #

        Aaaah, danke! Du ahnst nicht, wie gut mir solche Mutmacher tun…
        Ganz liebe Grüsse
        Charlotte

      • giftigeblonde 1. Dezember 2013 um 09:48 #

        Das freut mich und ja ich ahne es doch!
        Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: