Weisse Rosen

21 Jun

Du bissest die zarten Lippen wund,
Das Blut ist danach geflossen;
Du hast es gewollt, ich weiß es wohl,
Weil einst mein Mund sie verschlossen.

130621_8054

Entfärben ließt du dein blondes Haar
In Sonnenbrand und Regen;
Du hast es gewollt, weil meine Hand
Liebkosend darauf gelegen.

Du stehst am Herd in Flammen und Rauch,
Daß die feinen Hände dir sprangen;
Du hast es gewollt, ich weiß es wohl,
Weil mein Auge daran gehangen. 

130621_8031 130621_8044

Du gehst an meiner Seite hin
Und achtest meiner nicht;
Nun schmerzt mich deine weiße Hand,
Dein süßes Angesicht.

O sprich wie sonst ein liebes Wort,
Ein einzig Wort mir zu!
Die Wunden bluten heimlich fort,
Auch du hast keine Ruh.

Der Mund, der jetzt zu meiner Qual
Sich stumm vor mir verschließt,
Ich hab ihn ja so tausendmal,
Vieltausendmal geküßt.

Was einst so überselig war,
Bricht nun das Herz entzwei;
Das Aug, das meine Seele trank,
Sicht fremd an mir vorbei.

130621_8032 130621_8052

So dunkel sind die Straßen,
So herbstlich geht der Wind;
Leb wohl, meine weiße Rose,
Mein Herz, mein Weib, mein Kind!

So schweigend steht der Garten,
Ich wandre weit hinaus;
Er wird dir nicht verraten,
Daß ich nimmer kehr nach Haus.

Der Weg ist gar so einsam,
Es reist ja niemand mit;
Die Wolken nur am Himmel
Halten gleichen Schritt.

Ich bin so müd zum Sterben;
Drum blieb‘ ich gern zu Haus
Und schliefe gern das Leben
Und Lust und Leiden aus.

Theodor Storm

Advertisements

4 Antworten to “Weisse Rosen”

  1. Helmut 21. Juni 2013 um 17:14 #

    Bin begeistert!
    Kaum zu glauben, aber ich bin tatsächlich auch gerade dabei eine Storm-Erzählung
    als Blog-Beitrag zu entwerfen. Die Erzählung „Eine Halligfahrt“ möchte ich mit meinen Hallig-Bildern ergänzen. Bin mir nur noch nicht ganz sicher ob ich’s durchziehe, evtl. würde das doch ein zu langer Artikel, selbst als Mehrteiler. Schau’n wir mal.
    Dein Artikel ist aber auf jeden Fall super, besonders freue ich mich natürlich, dass Du dazu unseren nordfriesischen Dichter Theodor Storm ausgewählt hast.
    Lieben Gruß,
    Helmut

    • fiirvogu 21. Juni 2013 um 19:00 #

      Ich mag Storm schon seit langem – seine Werke sprechen mich aus irgend einem Grund sehr an. Deine Idee mit der Halligfahr finde ich übrigens super. Als Mehrteiler wird die bestimmt klasse. Freue mich schon darauf!!! :-)
      Liebe Grüsse und einen schönen Abend wünsche ich Dir

  2. hjs1951 21. Juni 2013 um 16:33 #

    Wunderschön!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: