Die richtige Entscheidung

1 Jun

In meinem Leben habe ich schon sehr viele Entscheidungen getroffen, die rückblickend zum Teil richtig waren, zum Teil aber auch falsch. Grundsätzlich bin ich ja der Meinung, dass es besser ist, eine falsche Entscheidung zu treffen, als gar keine. Denn wer nicht entscheidet, der kommt nicht weiter. Deswegen finde ich die extreme Entscheidungsschwäche, die mich in den letzten Monaten fest im Griff hat, sehr anstrengend. Aus Angst, dass ich etwas machen könnte, was nicht gut ist für mich, werde ich immer zögerlicher und zögerlicher. Das im Gegensatz zu früher, wo mich meine impulsiven Entscheidungen oft genug in herausfordernde Situationen gebracht haben. Umso erstaunlicher ist deshalb, dass ich vor ein paar Tagen eine Entscheidung getroffen habe, die objektiv betrachtet nicht sehr sinnvoll war. Nicht sehr sinnvoll, weil recht kostspielig.

Und zwar geht es um ein neues Objektiv für meine Kamera. Nicht irgendein Objektiv, sonder das Tele-Zoom, das auf meiner Wunschliste ganz zuoberst stand. Dieses Objektiv fand ich im Internet bei einem Anbieter knapp 50% günstiger, als im UVP von Canon angegeben, und erst noch mit 3 Jahren Garantie. Nun ist das immer noch eine Stange Geld. Und den Anbieter kannte ich auch nicht. Ganz zu schweigen davon, dass es da eigentlich noch einige Anschaffungen gäbe, die – objektiv gesehen – sinnvoller wären. Aber mein Bauch sagte mir, dass ich zuschlagen muss. Weil ich mich sonst nachträglich aufregen würde, dass ich bei diesem Schnäppchen nicht zugegriffen habe. Also gesagt, getan und bestellt. Und gehofft, dass ich nicht irgend einer Betrügerei aufgesessen bin. Aber was soll ich sagen: ich bin BEGEISTERT! Der Kauf war definitiv die richtige Entscheidung.

130601_6008

Klar, dass ich das Baby gleich auf Herz und Nieren testen musste. Für einen Zoobesuch war das heutige Wetter zwar nicht ideal, weil die meisten Viecherls auch lieber im Trockenen sitzen. Aber das war mir herzlich egal. Vergessen war die Schlechtwetter-Stimmung, bewaffnet mit Stiefeln, warmen Klamotten und einem Regenschirm stürzte ich mich in den Regen. Und auf (fast) jedes Tier, das selbiges ohne Stiefel und Regenschirm auch tat. Knapp drei Stunden bin ich durch den Walter Zoo gestiefelt, habe geknipst und gewartet und geknipst und gewartet…und freue mich über das eine oder andere Ergebnis. :-)

130601_6451130601_6237    130631_6186130601_6361 130631_6386130631_6136130601_6539130601_6553 130631_6334

Advertisements

20 Antworten to “Die richtige Entscheidung”

  1. bambikind 3. Juni 2013 um 19:53 #

    Sag mal… kennst Du Dich eigentlich grundsätzlich ein wenig mit Objektiven aus?
    Ich habe da gerade ein kleines Objektivproblem, das mir ungefähr 90 % der Hollandfotos versaut hat :-(

    • fiirvogu 3. Juni 2013 um 19:55 #

      Was ist denn mit den Fotos nicht in Ordnung?

      • bambikind 3. Juni 2013 um 19:59 #

        Durch und durch gleichmäßig unscharf… außer die Nahaufnahmen & Fotos die mit der kleinen Digitalkamera aufgenommen wurde, oder wenn das Licht wirklich perfekt war!
        Nachdem ich ewig dachte es liegt an mir, oder der Kamera habe ich jetzt doch mal ein wenig über das Objektiv gelesen & das ist wohl ein Standartproblem.
        Doch was für eins ist denn sinnvoll um es vielseitig einzusetzten & vor allem gleichzeitig auch noch bezahlbar? Oder zumindest so, dass man darauf sparen kann?

      • fiirvogu 3. Juni 2013 um 20:14 #

        Hmm, scheint ein nicht sehr lichtstarkes Objektiv zu sein. Und/oder ein langsamer Autofokus. Da hilft es ev. schon, wenn Du manuell scharf stellst. Das mache ich auch meistens. Ist Gewöhnungssache.
        Was für ein Objektiv Du letztendlich kaufen willst, hängt davon ab, was Du am häufigsten fotografierst. Ein guter Allrounder ist sicher ein Zoom, das sich irgendwo im Bereich zwischen 30-115mm bewegt. Damit hast Du neben einem Weitwinkelbereich (alles unter 50mm) auch noch gleich den Portraitbereich (>85mm) und ein leichtes Tele. Ich habe jetzt z.B. ein 24-105mm, das ich immer dann mitnehmen, wenn ich nicht genau weiss, was mich erwartet. :-) Leider sind die günstigeren Zoom manchmal etwas lichtschwach. Darauf müsstest Du beim Kauf halt achten. Was für eine Kamera hast Du denn? Und was für ein Objektiv?

      • bambikind 4. Juni 2013 um 08:26 #

        Langsamer Autofokus & lichtschwach. Manuell scharfstellen habe ich schon versucht, aber die gleichmäßige Unschärfe bleibt… ich denke das liegt dann eher an der Lichtschwäche, denn meine Digitalkamera holt genau aus dem selben Motiv scharfe Bilder & hat eben das Lichtproblem nicht.
        Ich hab die Nikon D90 und ein 18-105mm… die Vielfalt des Objektiv´s ist genial, aber leider sind die Bilder nur im höheren Bereich zu gebrauchen :(
        Ich kann höchstens mal versuchen, ob ich sie nachschärfen kann. Allerdings bearbeite ich meine Bilder eigentlich prinzipiell nicht.

        Ein Allrounder wäre schon praktisch, weil ich sonst verschiedene Objektive brauchen würde & das momentan leider gar nicht drin ist. Aber da ich die Woche ja Geburtstag habe und das 18-105mm verkaufen könnte, wäre vielleicht ein anderes möglich….

      • fiirvogu 4. Juni 2013 um 09:13 #

        Komisch. Wenn ich recht überlege denke ich, dass es nicht am Objektiv liegen kann. Sonst würde sich die Unschärfe bei allen Einstellungen zeigen. Ich gehe davon aus, dass Du das AF-S DX 18-105mm 3.5-5.6G ED VR hast, das im Kit bei der D90 mit dabei ist? Das ist eigentlich ein gutes Objektiv, das ja sogar noch über einen Bildstabilisator verfügt. Am besten, Du gehst mit der Kamera zu einem Fachhändler. Vielleicht ist eine Einstellung verstellt.

        Mit Nachschärfen kannst Du es ja mal versuchen. Spricht nix dagegen. Wenn es nötig ist, bearbeite ich meine Bilder auch nach. Dafür sind die Bildbearbeitungsprogramme ja da. :-)

      • bambikind 4. Juni 2013 um 10:46 #

        Nee, ich bearbeite grundsätzlich nicht. Entweder ist das Bild gut oder eben nicht :D

        Ich hab jetzt allerdings einige Bewertungen von anderen gelesen, die genau das selbe Problem hatten & mit einem anderen Objektiv war es wohl nicht der Fall.
        So ziemliche jede schlechte Bewertung enthält meine Beschwerdepunkte und auch im selben Bereich. Von daher gehe ich stark davon aus, dass es am Objektiv liegt ;-)

        Im Grunde ist es auch wirklich ein gutes Objektiv, aber es kommt darauf an, für was man die Bilder verwenden wollte & welche Qualität man erwartet. Viele würde es denke ich nicht mal stören, aber für mich sind die Bilder dadurch leider unbrauchbar… :(

        Einstellungen habe ich schon mehrmals auf Werkseinstellungen zurückgesetzt, um sicher zu gehen. Das dürfte es auch nicht sein…

  2. Geri 3. Juni 2013 um 08:04 #

    Du machst echt tolle Fotos mit dem Ding!
    Definitiv die richtige Entscheidung…!

    • fiirvogu 3. Juni 2013 um 08:45 #

      Danke schön! Ich freue mich auch wirklich über dieses Objektiv und auch schon darauf, wenn ich es das erste Mal an einem Konzert einsetzen darf. :-)

  3. annaarbeit 2. Juni 2013 um 19:55 #

    Wunderbare Tierfotos! Gut gemacht, meine Liebe!

    • fiirvogu 2. Juni 2013 um 20:41 #

      Danke Dir! Werde den Ausflug mal noch wiederholen, wenn das Wetter schön ist und sich mehr Tiere zeigen.

  4. seelenstreik 2. Juni 2013 um 11:18 #

    hast du gut gemacht! ;-)

  5. bambikind 1. Juni 2013 um 22:51 #

    :-) :-) :-)

  6. oliver2punkt0 1. Juni 2013 um 18:35 #

    Glückwunsch! Liebäugle auch gerade mit einem Tele (80-200).
    Viel Spaß beim Fotografieren!

    • fiirvogu 2. Juni 2013 um 00:30 #

      Ein Telezoom ist schon was Feines – go for it! :-)

  7. Träumerin 1. Juni 2013 um 18:11 #

    Du siehst mich leicht neidisch ob der schicken L-Linse ;-) Tolles Schätzchen, weiterhin nich viel Spaß damit :-)

    • fiirvogu 1. Juni 2013 um 18:20 #

      ;-) Deswegen musste ich sie ja kaufen. Ich habe schon immer bei den gebrauchten Objektiven geschaut und da wird für den Vorgänger nicht viel weniger verlangt. Vielleicht hat das Glück vom Schornsteinfeger doch etwas abgefärbt. :-)

  8. Helmut 1. Juni 2013 um 17:36 #

    ja, das ist wirklich ein Super-Objektiv, hätte ich auch gern.
    Wie du an den fantastischen Bildern siehst, hat sich die Anschaffung doch wirklich gelohnt. Noch sehr viel Freude beim Fotografieren.

    • fiirvogu 1. Juni 2013 um 18:17 #

      Vielen Dank! Ja, ist wirklich eine gute Anschaffung. Und bei sorgfältigem Umgang hält sich das Ding ja auch lange.
      Der Ausflug in den Zoo war übrigens sehr schön, auch wenn sich viele Tier nur von hinten im Stall gezeigt haben. Ich kann es ihnen jedoch nicht verdenken.
      Liebe Grüsse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: