Ausflug in die Heimat

12 Apr

So, das wäre dann auch geschafft, mein Ausflug nach Bern. Wahnsinn, wieviel sich in dieser Stadt geändert hat. Neue Restaurants und neue Geschäfte, eine neue Tramlinie und eine neue Strassenführung. Aber das ist ja auch irgendwie normal. Ich habe aber das Gefühl, dass sich auch die Stimmung dieser Stadt geändert hat. Sie ist nicht mehr so gemütlich und bedächtig. Irgendwie ist sie hektischer geworden. Und aufdringlicher. Es ist nicht mehr mein gutes altes Bern. Irgendwie traurig. :-( Aber das Bier im alten Tramdepot ist immer noch lecker. Wenigstens etwas. :-) Und die Brauhausplatte mit verschiedenem kalten Fleisch, Käse, Radi, Sulz und Brot war auch yummy. Nur leider muss die Stadt ja ausgerechnet jetzt die Marktgasse aufreissen. Wenn ich mal wieder da bin. Also nix mit Käfigturm fotografieren. Ist zwar nicht so schlimm. Nur der Lärm ist halt doof. Aber die Fussgängerübergänge sind lustig. Wie die Ameisen stapfen die Leute hoch und auf der andere Seite wieder runter.

Baustelle_1 Baustelle_2

Erst recht spät war ich dann beim Haus meiner Eltern. Die sind momentan noch in Italien. Hatte also sozusagen sturmfreie Bude. *lol* Und arschkalt war in dem Haus. Heizung und Warmwasser waren ausgestellt. Logisch, wenn man vier Wochen nicht zuhause ist. Sie hatten mir ja angeboten, dass die Nachbarn die Heizung einschalten werden. Das wollte ich jedoch nicht. Ist doch doof, ein Haus wegen einer Nacht hochzuheizen. Mit zwei Wolldecken und einer Bettdecke waren die 13 Grad dann doch irgendwie aushaltbar. Nur das warme Wasser hat mir ein wenig gefehlt. Und das Internet. Mein Papa hat anscheinend Modem gewechelt und damit auch Passwort. Über mein Handy kann ich zwar mit dem Notebook ins Internet, aber der Handyempfang in diesem Kaff ist so bescheiden, dass es ewig dauert, bis eine Seite aufgebaut ist. Die Bernbilder habe ich über Nacht hochladen lassen. Sonst hätte ich damit bis heute warten müssen. *grins*

Am Morgen habe ich auf meine Tasse Tee verzichtet. Hätte sonst eine Milch anbrechen müssen. Nö, muss nicht sein. Ausserdem hatte ich auch nicht so viel Zeit – eine kleine Tour de Suisse wartete auf mich. Als erstes nach Affoltern im Emmental. Dort durfte ich schöne grosse Glasflaschen (35 Liter) abholen. Für meinen zukünftigen Garten – so als Dekoelement. Mein Navi hat mich sehr abenteuerlich dorthin geführt. Vermutlich wegen der Umleitung in Burgdorf. So habe ich aber sehr viel vom Emmental mitbekommen. Und mir ist wieder bewusst geworden, wie schön dieser Flecken Schweiz doch ist. Das hatte ich ganz vergessen, obwohl ich doch eine Zeit lang dort gewohnt habe. Naja, nicht ganz im Emmental, aber beim Tor zum Emmental – in Burgdorf. Und erst noch in einer Wohnung im Schloss Burgdorf. Das war recht cool. Vor allem die dicken Mauern. Auf jedem Fensterbank konnte man sich gemütlich niederlassen. Und der grosse Garten war auch super. Tja. *seufz*

Nach Affoltern ein Zwischenstopp in Aarau. Das war auch gut so, ich war während der Fahrt plötzlich so hundemüde. Mir sind ständig die Augen zugefallen. Die alte Haut kann einfach nix mehr ab. Tssssss. Zuhause war dann auch keine Zeit, ein Nickerche zu nehmen, weil wieder einmal ein Zahnarzttermin anstand. Also eigentlich nur Dentalhygiene. Aber das ist genau so schlimm. :-/ Leider hatte ich die Kamera zuhause gelassen. Ich meine, wer nimmt schon eine Kamera mit zum Zahnarzt. Tja, hätte ich mal. Die Stimmung war gigantisch. Auf der einen Seite blauer Himmel mit weissen Blumenkohlwolken und auf der anderen Seite so richtig gewitterschwarz. Und mittendrin die Berge – zum Greifen nah. Das Gewitter ist inzwischen durch. Seit gestern das zweite. Ich fürchte ja, dass es dieses Jahr keinen wirklichen Frühling gibt. Sondern aus Winter wird gleich Sommer. Oder sind Gewitter im Frühling normal? Weiss gar nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: