Time to say goodbye

5 Apr

Umziehen hat auch seine guten Seiten. Und zwar gibt es mir die Gelegenheit, mal wieder auszumisten. Nun sollte man meinen, dass es nach dem 20. Umzug nicht mehr viel gibt, das auszumisten wäre. Tja, falsch gedacht. Dieses Mal gehe ich rigoros vor. Auch wenn es mir bei vielen Dingen nicht sehr leicht fällt. Nur: was nützen mir Schuhe, Kleider, Handtaschen, Wohnbedarf, etc., wenn ich die Sachen kaum bis nie mehr benutze. Gerade bei Kleidern und Schuhen ist der Zeitpunkt definitiv gekommen. Während meiner langjährigen Tätigkeit im Marketing, die auch viel Öffentlichkeitsarbeit beinhaltete, hat sich bei mir klamottentechnisch ein kleines Vermögen angesammelt. Teilweise in einer Grösse, in die ich mich vermutlich nicht mehr hineinhungern werde. Ok, bei den Schuhen wäre das nicht so das Problem. Aber soll ich in Louis Vuitton-Sandalen meinen Garten umgraben? Also warum diese Sachen nicht zu Geld machen. Vielleicht finden sich ja Leute, die sich freuen, wenn sie etwas Schönes zu einem vernünftigen Preis kaufen können. Also werde ich morgen oder am Sonntag mal eine «Fotosession» machen und die Sachen auf einer Online-Börse aufschalten.

Bei der Kaffeemaschine bin ich noch ein wenig hin- und hergerissen. Schliesslich gefällt mir die Amici immer noch sehr gut. Nur bin ich nun mal eine ausgesprochene Teetrinkerin. Und wenn Besuch kommt, dann kann ich den Kaffee auch in dieser kleinen italienischen Schraub-Espressomaschine machen. Tja, also weg damit. Oder?

Amici_francis_francis

Der Samowar? Ja, auch weg. *snif*

Das verrückte Mary Rose Young-Teeservice? Pffffff, ich weiss nicht. Ich benutze es selten, weil es mir für mich selber irgendwie zu schade ist. Aber so etwas gibt es so schnell nicht mehr wieder. Und gefallen tut es mir nach wie vor. Obwohl es total kitschig ist. Oder gerade deswegen. Es ist so übertrieben schrill, dass es einfach wieder gut ist. *grübel* Hmm, erst einmal zurückstellen.

Mary_Rose_Young

Und der Hydrant? Über den ich (oder die Umzugsleute) seit Jahren immer wieder fluche, weil er so verdammt schwer ist. Aus dem ich seit Jahren ein Tischchen machen möchte. Ich weiss nicht…

Hydrant

Mein zweiter Oskar, der kann weg. Denke ich. Eins von den Bücherregalen? Weg. Ein Teil der Bücher? Weg. Ein Teil der DVDs und CDs? Weg. Espressotassen von Versace? Weg. Spiele? Weg. Weg, weg, weg.

Time to say goodbye.

Advertisements

8 Antworten to “Time to say goodbye”

  1. meinwegmitborderline 10. April 2013 um 10:51 #

    Wow – ausmisten ist auch nicht leicht für mich. Bin gerade auch dabei. Sag wann und wo du Bücher einstellst. Mich interessieren aber eher Bücher zu Therapiethemen.

    Die Kaffeemaschine und das Service find ich auch cool ;-)
    LG

    • fiirvogu 10. April 2013 um 18:33 #

      Ich stelle meine Sachen bei ricardo.ch ein. Bücher zu Therapiethemen habe ich jedoch keine.
      Ich finde diese ganze Ausmisterei übrigens ziemlich anstrengend. Du auch? Habe das Gefühl, dass ich überhaupt nicht vorwärts komme.
      Gruss zurück

  2. annaarbeit 6. April 2013 um 21:15 #

    Wow, sich von so vielem zu trennen, ist nicht einfach, Respekt!

    Die Kaffeemaschine erweckt auch mein Begehren :-D

    Ich habe im Winter auch viel aussortiert, aber nichts davon zu Geld gemacht. Das hätte alles online nicht mehr viel gebracht.

  3. bambibaby2012 6. April 2013 um 01:12 #

    Der Hydrant ist der Hammer! :) Wo hast Du den denn her?
    Und Bücher & DVD´s weg? Davon könnte ich mich wohl niemals trennen… ich liebe Bücher und Joachim DVD´s :D
    Aber ansonsten ist ausmisten gut, muss ich auch mal wieder machen… wir tauschen dann einfach unsere Sachen :-P

    • fiirvogu 6. April 2013 um 01:22 #

      *grins* Ich glaube nicht, dass Du wirklich wissen willst, wo ich den her habe. Die Beschaffung bewegte sich – nun, sagen wir mal – eher im grauen Bereich. Ist aber inzwischen verjährt. ;-)
      Bei den DVDs würde ich nur die behalten, die ich immer und immer und immer wieder schauen kann. Es gibt Filme, die schaue ich mir einmal an und dann reicht das auch. Von meinen rund 250 DVDs fallen höchstens 100 unter diese Kategorie.
      Bei den Büchern ist es dasselbe: es gibt Bücher, die ich nie im Leben weggeben würde. Und dann gibt es welche, die ich einmal gelesen habe und von denen ich weiss, dass ich sie nie mehr lesen werde. Ich habe auch keine Lust mehr auf diese vielen schweren Bücherkisten. Beim letzten Umzug waren es immerhin noch rund 35. Ziel wäre eine Verringerung auf, naja, auf vielleicht 25 oder so. Und bei meinen Eltern zuhause stehen auch noch massenhaft Bücher (auch von mir) rum. Das kommt davon, wenn nie ein Fernseher im Haus war. ;-)
      Tauschen auf keinen Fall. Momentan ist meine Devise „loswerden“, nicht „anhäufen“. Was liest und schaust Du denn gerne?

      • bambibaby2012 6. April 2013 um 10:13 #

        Tauschen war auch nicht wirklich ernst gemeint ;-)
        Ich lese so ziemlich alles & schaue so gut wie nichts :D
        Joachim schaut die Filme und ich lese. Wenn ich mal Filme schaue, müssen sie einen guten Inhalt haben, oder locker und witzig sein ;-)

  4. mundo2imaginario 5. April 2013 um 21:22 #

    Ha, die Kaffeemaschine sieht ja echt dampfmässig spitze aus :-) Das ist noch Qualität. Und den Hydranten finde ich so richtig supi. So was hat nicht jeder. Ich könnte mich von beiden nicht trennen.

    • fiirvogu 5. April 2013 um 23:10 #

      Oh man, sag so etwas nicht. Aber bei der Kaffeemaschine bin ich mir ziemlich sicher, dass ich sie verkaufen werde. Beim Hydranten noch nicht wirklich. Denn so einen bekomme ich wirklich nie mehr. Es sei denn, ich schraube irgendwo einen selber ab. ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: